Nankerings Liste der offiziell auf Tonträger erschienenen Songs

  • Zunächst mal wieder danke das Du hier wieder etwas mit fachsimpelst am Song/Album-schaffen der Stones und den Irrungen und Wirrungen zu "meiner" Liste. ;)



    Ich bemerkte auch erst nach dem Entdecken des Fehlens von "Four Flicks" auf der "Music"-Seite der Stones-Homepage, daß die DVDs auf der "Film"-Seite zu finden sind und darunter dann auch "Hyde Park Live, 1969".

    Den Bereich Film hatte ich absolut nicht im Blick, ich dachte einfach wenn man auf "Musik" geht und dort ALLE anwählt das dann auch alle Alben aufgelistet sind incl. der Soundtracks.....
    Hätte ich auch selbst drauf kommen können - nunja Danke für den Hinweis. :thumbup:
    Tja wenn Hyde Park 69 auf der RS.com Liste auftaucht sollte ich "I'm Yours...." tatsächlich integrieren. Ich weiß es nicht genau glaube aber das die DVD (vorher das Video) nie als "offiziell" eingestuft wurde - erst als die DVD jetzt (glaube im letzten Jahr) neu unter der "Vaults Reihe" erschienen ist (wie vorher auch z.B. "Leeds 82", oder "L.A. 75" usw.) , ist es quasi ein "offizielles Werk geworden. Mit dem "Vaults" Artwork ist es ja auch auf der Homepage abgebildet.




    Demzufolge hat also auch "Atlantic City '89" einen offiziellen Charakter. (Das Konzert wurde ja im amerikanischen Rundfunk übertragen und das Landgericht Hamburg erkärte den Vertrieb der LP/CD für legal.) Folglich kann man auch "Get together" und "Boogie Chillen" in Deine Liste einfügen.

    Klingt dann logisch.




    Wie wirst Du es eigentlich mit der "Checkerboard Lounge" handhaben? Sie läuft ja unter "Muddy Waters & the Rolling Stones"?

    Das war bisher für mich eindeutig eine VÖ von Muddy Waters - da es ja eigentlich sein Konzert war, die Stones kamen ja nur als Gäste hinzu ab "Baby Please Don't Go" für paar Songs. Zudem fehlt bei dem Gastauftritt Charlie Watts und Bill Wyman - also sind nicht alle 5 (damals 1981 aktuellen) Member dabei. Also eine Fremd-VÖ mit nicht allen Stones-Membern ...... somit für mich nicht relevant für die Liste.
    Da diese VÖ jetzt aber auch auf der Homepage der Stones auftaucht bringt es mich dazu meine Ansicht eventuell zu ändern oder wenigstens zu überdenken. Es beträfe dann natürlich nur die Songs bei denen Mick, Keith, Ron und ja auch Stu auf der Bühne waren (das wären 5 Tracks von denen 2 (Mannish Boy und Champagne & Reefer in meiner Liste schon drin sind (off. auf "Sucking" und "SALight"))). Wie gehe ich dann aber mit den Songs um bei denen zwar Keith, Stu und Ron auf der Bühne sind, aber Mick fehlt (ab "Mojo Working" bis zum vorletzten Song)......wär schön wenn Du da mal deine Meinung postest.
    Übrigens wäre dieser Gig der den ich mir aussuchen würde dabei gewesen zu sein wenn das möglich wäre sich wohin auch immer zurück zu beamen 8o ..... bei diesem Gig dabei zu sein wäre mein Himmel oder Höllen-Gig gewesen und wenn ich nur einen Platz aufm Klo bekommen hätte :D




    Und was ist mit "We want the Stones" von der EP "Got Live if you want it!" ? Ist dort als eigenes Stück gekennzeichnet mit den Komponisten (sic!) Nanker/Phelge und der atemberaubenden "Spieldauer" von 13 Sekunden.

    Den "Song" hab ich absichtlich nicht mit reingenommen - es handelt sich ausschließlich um Fangeschreie, meiner Ansicht nach eine Frechheit das Jagger/Richards dafür Autorencredits angegeben haben.


    Schwerer tue ich mich mit "Keys to the Highway" dem Hidden Track auf "Dirty Work" - eine Hommage an und von Stu gespielt, aber diese 11 sec. als Track zu werten..... deine Meinung ?



    Wie geschrieben ich bin noch "mitten in der Arbeit" :D um diese Liste für mich mal "clean" zu bekommen, schade irgendwie das sich kaum jemand aufrafft hier noch zu schreiben zum Thema Songs/Alben unserer Band, deshalb wird es bei mir mit dem schreiben auch immer weniger. Aber solange jemand wie Du hier noch einsteigt bin ich natürlich auch wieder dabei :thumbup:

    STONES FOREVER nankering_hsv_avatar.pngNankering


    B 13/08/90 - B 17/08/95 - HH 30/08/98 - HH 24/07/03 - HH 15/08/07 - Hyde Park 06/07/13 - Pinkpop 07/06/14 - B 10/06/14 - HH 09/09/17 - Amsterdam 30/09/17 - Stockholm 12/10/17 - Edinburgh 09/06/18 - B 22/06/18

  • Wie ist denn "Jamming With Edward" zu bewerten?

    Für meine Songliste nicht relevant da nur 3 der 5 Stonesmeber die 1972 zur Band gehörten auf dem Album zu hören sind und das Album nicht mit "Rolling Stones betitelt ist sondern die einzelnen Namen der beteiligten Musiker auflistet. Speziell das Keith fehlt macht das Album schon zu einem Projekt außerhalb der Rolling Stones.
    Das Album ist zwar auf "Rolling Stones Records" erschienen (deshalb vermutlich auch die kleinen Zungen auf dem Artwork), aber auf dem Label sind auch Fremdkünstler-Alben erschienen die gar nichts mit den Stones zu tun hatten.
    Während bei Muddy Waters & The Rolling Stones bei der "Checkerboard" VÖ wenigstens noch der Name "Rolling Stones" mit auf dem Cover erscheint (und es ja auch auf der Bandhomepage auftaucht), steht auf "Jamming with Edward" nirgends der Bandname und auf der Homepage findet man es auch nicht.


    Wie schon mehrfach erwähnt, diese Ansicht zu diesem Album (und auch den anderen erwähnten Problemfällen) ist meine Ansicht - die muß nicht jeder teilen, vielleicht siehst Du es ja auch anders Kaiserfels dann kannst Du natürlich auch posten warum Du es anders siehst um mich gegebenenfalls umzustimmen ;)

    STONES FOREVER nankering_hsv_avatar.pngNankering


    B 13/08/90 - B 17/08/95 - HH 30/08/98 - HH 24/07/03 - HH 15/08/07 - Hyde Park 06/07/13 - Pinkpop 07/06/14 - B 10/06/14 - HH 09/09/17 - Amsterdam 30/09/17 - Stockholm 12/10/17 - Edinburgh 09/06/18 - B 22/06/18

  • Hi Nankering,


    meine Meinung zur Checkerboard Lounge: Du hattest kurz und bündig zu Hot Rocks geschrieben "Das Album zählt, egal ob es den Stones zur Zeit paßt oder nicht". Genauso kurz und bündig schreibe ich zur Checkerboard Lounge
    "Das Album zählt nicht, egal ob es den Stones zur Zeit paßt oder nicht." Es ist ein Muddy Waters-Album mit drei Stones als Gästen, wobei die drei Stones in keinerlei Weise einen dominanten Part inne hatten. We love you lief ja auch nicht unter Rolling Stones & Beatles, nur weil Paul und John da etwas mitgeträllert haben. Eine formale Begründung wäre "Muddy Waters & the Rolling Stones" ist definitiv ein anderer Künstlername als (The) Rolling Stones, womit Deine Regel 2 verletzt wäre.


    zur Hommage an Ian: Wo hast Du denn her, daß es sich hierbei um Key to the Highway handeln soll. Key... ist ein absoluter Klassiker des Country-Blues, an dem sich die Stones zwar mehrfach versucht haben


    https://www.youtube.com/watch?v=C_kVYZjp9D0


    der aber mit der Hommage nichts zu tun hat. Bei dieser handelt es sich um "Trouble in Mind" von Richard Jones.


    https://www.youtube.com/watch?v=jrF8HVrt2os


    In der Diskografie im Stones-Buch "According to..." ist es richtig angegeben. Wie die Hommage selber entstanden ist, weiß ich nicht. Vielleicht hat es Ian einfach nur so vor sich hin gespielt, vielleicht ist es aber auch eine gefilterte
    Passage aus dem Stones-Versuch zu "Trouble in Mind" während der Between the Buttons-Sessions



    https://www.youtube.com/watch?v=6czMoquO0Ro


    Bei mir ist die Spieldauer übrigens ca. 0:30, also wesentlich länger als bei Dir (0:11).


    Ich würde es mit in die Liste aufnehmen, zumal es sich um eine Hommage handelt und man Ian durchaus als Rolling Stone gelten lassen kann, womit auch keine Deiner Bedingungen verletzt wäre.


    Noch drei Bemerkungen zu The Rest of the Best:
    1.) Ich selber besitze die Scheibe nicht, aber in der Tracklist bei Discogs fehlt das von Dir angegebene Stück Tell me, Baby (aka How many more). Fehler bei Discogs?
    2.) Im Zusammenhang mit dem Schoolboy Blues hattest Du den Satz zitiert "German Decca used the original bootleg for an unauthorized one sided 7'' Bonus Single..." (Stammt dieser Satz etwa von Decca selber?) Jedenfalls ergibt dieser Satz keinen Sinn. Decca besaß alle Rechte am Schoolboy Blues, denn die Stones schuldeten Decca vor Auslaufen des Vertrages noch einen Song [da Let it bleed nur aus 9 Songs bestand]. Und Autorisieren kann nur jemand, der Rechte besitzt und die Stones besaßen hinsichtlich Veröffentlichung keine Rechte mehr an dem Song. Decca hätte sich also selber um Autorisierung bitten müssen, was etwas sinnleer gewesen wäre.
    3.) Discogs führt in der Tracklist auch "Natural Magic", die B-Seite der Jagger-Single "Memo from Turner", auf. Das ist kein Rolling Stones-Song.


    Von den von Dir selber als kritisch eingestuften Songs Bluesberry Jam, Can't get next to you und Drop down Mama, würde ich Bluesberry Jam in die Liste aufnehmen, eben weil es auch in den Artworks auftaucht. Umgekehrt kann man erwarten, daß alles, was vom Künstler selber als Song betrachtet wird, auch in den Artworks auftaucht. Deshalb würde ich die beiden letzteren nicht mit in die Liste aufnehmen.

  • Oh klasse wieder einige schöne Themen. :thumbup:
    Leider kann ich hier von Arbeit keine Links setzen oder auf meine Songdatenbank zugreifen - aber wenn ich wieder zu Hause bin heute Nacht schreibe ich noch ausführlicher zu den Themen.


    Nur soviel vorab. Wenn ich mich recht entsinne meine ich das von meine 10 Quellen 6 den Bonussong als "Keys tp the Highway" betitelt haben (u.a. auch bei Nico Zentgraf der ja in Sachen Datenbanken zu den Stones eine sehr oft genutzte Quelle ist.
    Bei 2 der 10 Quellen wurde dein genanntes "Trouble in Mind" genannt.
    Zu den Trackzeiten meine ich mich auch erinnern zu können das es da zw. 11-30 sec. je nach Tonträger variierte. Bei meiner "Nice Prince" Ausgabe war es wirklich 11 sec. Länge. Ich werde zuhause aber mal meine Vinyl und auch die Japan SACD auflegen und vergleichen
    . Bei 11 sec. kann man kaum wirklich erkennen ob es TiM" oder "KttH" ist.


    OK alles andere Später. ;)

    STONES FOREVER nankering_hsv_avatar.pngNankering


    B 13/08/90 - B 17/08/95 - HH 30/08/98 - HH 24/07/03 - HH 15/08/07 - Hyde Park 06/07/13 - Pinkpop 07/06/14 - B 10/06/14 - HH 09/09/17 - Amsterdam 30/09/17 - Stockholm 12/10/17 - Edinburgh 09/06/18 - B 22/06/18

  • Key... und Trouble... besitzen tatsächlich eine gewisse Ähnlichkeit in der Grundstruktur (wobei in den originären Fassungen Key.. gitarrenbasiert und Trouble... pianobasiert ist). Led Zeppelin bringen dies sehr schön zur Geltung, indem sie auf Led Zeppelin III [Deluxe] beide Stücke fast unmerklich (ab 2:04) ineinander übergehen lassen.


    https://www.youtube.com/watch?v=Nl9HPRnsGBM

  • Hi kaiserfels,


    gleichzeitig mit dem Erscheinen von "Jamming with Edward" bat Mick Jagger um Verzeihung.


    "Howdy doody allen, die diese Platte bekommen. Hier ein paar Sprüche zu dieser Platte, die wir eines Nachts in London aufnahmen, als wir darauf warteten, daß ein Gitarrist endlich aus den Federn kam. Sie wurde prompt vergessen (was besser gewesen wäre), bis sie von den brillanten Unternehmern Glyn Jones und Marshall Chess ausgegraben wurde. Sie überzeugten die Künstler, daß man dieses einmalige Geklimper der Stars einer überraschten Öffentlichkeit vorstellen müßte. Da es ungefähr 2,98$ kostet, eine Platte herzustellen, dachten wir, daß 3,98$ ein fairer Preis für das Endprodukt ist, und mehr ist es auch nicht wert. Wahrscheinlich werden einige Geschäfte die Platte eh verschenken. Die Platte besteht aus [...], sowie meinem eigenen Badewannen-Gemurmel...." [aus Roy Carr, The Rolling Stones]


    Hoffentlich verhunzt Nankering seine tolle Liste nicht mit diesem "einmaligen Geklimper" und "Badewannen-Gemurmel".


    Trotz ihrer miesen Qualität erreichte "Edward" Platz 33 der Billboard-Charts und sogar Platz 7 der niederländischen Album-Charts.

  • Keine Angst bezüglich "Edward", ich hatte in Posting #23 geschrieben "für meine Songliste nicht relevant....." - die Gründe stehen dann dahinter.
    Von der Qualität des Albums an sich bin ich trotzdem etwas anderer Meinung als Mick - sicher das Album ist Kein Meisterwerk, allerdings auch nicht so schlecht das man es gar nicht anhören kann. Auf einer Skala von 1-10 wurde ich eine 7 geben wenn Sticky Fingers die 1 bekommt, die 10 würde ich z.B. für ein 90iger Jahre Phil Collins Album vergeben. :D

    STONES FOREVER nankering_hsv_avatar.pngNankering


    B 13/08/90 - B 17/08/95 - HH 30/08/98 - HH 24/07/03 - HH 15/08/07 - Hyde Park 06/07/13 - Pinkpop 07/06/14 - B 10/06/14 - HH 09/09/17 - Amsterdam 30/09/17 - Stockholm 12/10/17 - Edinburgh 09/06/18 - B 22/06/18

  • Hi Nankering,


    meine Meinung zur Checkerboard Lounge: Du hattest kurz und bündig zu Hot Rocks geschrieben "Das Album zählt, egal ob es den Stones zur Zeit paßt oder nicht". Genauso kurz und bündig schreibe ich zur Checkerboard Lounge
    "Das Album zählt nicht, egal ob es den Stones zur Zeit paßt oder nicht." Es ist ein Muddy Waters-Album mit drei Stones als Gästen

    Völlig korrekt :!: Ich hatte ja auch geschrieben : "Das war bisher für mich eindeutig eine VÖ von Muddy Waters - da es ja eigentlich sein Konzert war, die Stones kamen ja nur als Gäste hinzu"....."somit für mich nicht relevant für die Liste."
    Ich hatte dich zwar dann um deine Meinung gebeten und angedeutet das evtl. nochmal zu überdenken (wegen der Homepage) - aber wenn ich nach meinen Regeln konsequent vorgehen will, kann ich die "Checkerboard" Songs nicht in die Liste aufnehmen und hab es ja von Anfang an beim erstellen der Liste nicht gemacht.


    Dann nochmal kurz zu "Keys" und "Trouble" - neben Nico Zentgraf zählte u.a. auch Wikipedia (engl.), Felix Aeppli und auch Dieter Hoffmanns Recording Index zur "Keys" Fraktion.
    OK wenn ich bei meiner "Nice Price" CD sehr laut aufdrehe hört man auch Töne für ca. 30 sec. stimmt doch, allerdings fadet der Track sehr stark aus, soll heißen wenn man leise hört ist wesentlich früher Schluß....OK hier könnte man einwerfen : Die Stones hört man nicht leise - ähnliches lies Oldham ja schon früh auf die Stones-Alben drucken :D


    Nebenbei bemerkt - danke für das Zeppelin Beispiel - ich hab nur die "normale" Version von LZ III somit war mir dieser Track doch wirklich bisher unbekannt - werd gleich mal im Netz gucken was das Teil derzeit kostet - fabelhafter Track :thumbup:



    Ich würde es mit in die Liste aufnehmen, zumal es sich um eine Hommage handelt und man Ian durchaus als Rolling Stone gelten lassen kann, womit auch keine Deiner Bedingungen verletzt wäre.

    Stu ist definitiv für mich ein Stonesmember - wenn auch ein Exmember, da Ihn ja Oldham unter der Zustimmung der anderen feuern durfte, selbst Stu hatte ja großmütig zugestimmt - trotzdem hätte es die Stones ohne Ihn wohl nie gegeben.
    Er war definitiv vor Mick und Keith in der Band :!:
    So gesehen stimmts schon der Track wurde ja unter dem Namen Rolling Stones veröffentlicht und wurde von einem Stonesmitglied gespielt (auch wenn er zum dem Zeitpunkt kein offiziell vollwertiges Mitglied war)
    Bauchschmerzen macht mir nur die Tracklänge und das der Track nicht im Artwork erscheint - "Drop Down Mama" "Can't get next to you" lasse ich ja bisher auch nicht gelten........ - für beide würde ja ähnliches zutreffen wie für "Keys" (nicht auf dem Artwork, unfertiger Track) einziger Unterschied wäre der Hommage-Charakter......egal ob "Keys" oder "Trouble" bei diesem Hiddentrack von Dirty Work steht die Entscheidung noch aus. ?(



    Noch drei Bemerkungen zu The Rest of the Best:


    1.) Ich selber besitze die Scheibe nicht, aber in der Tracklist bei Discogs fehlt das von Dir angegebene Stück Tell me, Baby (aka How many more). Fehler bei Discogs?

    Ich besitze diese LP auch nicht, kenne aber 2 Leute die sie mit der "Cocksucker Single" haben - einer ist Street Fighting Man der hier den Großteil der Diskografie aufgebaut hat und ein weiterer ist Monkeyman den hier auch viele kennen.
    ich poste hier mal das was mir einer der beiden geschrieben hat, dadurch wird klar das es sich bei Tell Me auch um einen Fehler handelt....von wem auch immer.
    Die Entstehung der 4 LP Box ist für wahr sehr kurios. Ich kann mir nur vorstellen, dass da jemand von DECCA Deutschland sehr gut wusste, was er tut. So wurde das Malheur mit der "Cocksucker Blues" Single sehr schnell entdeckt und wohl noch am Tag der Erstveröffentlichung aus allen Boxen entfernt. So sind nur ein paar wenige Exemplare in den Umlauf gekommen. Eine davon ist übrigens in meinem Besitz.
    Auf dem Album befindet sich allerdings noch ein weiterer Song, der nicht hätte veröffentlicht werden dürfen. Auf dem Cover steht (LP1, Seite B, Song 2) "Tell Me (2nd Version)" Das ist wahrscheinlich lange niemandem aufgefallen, weil jeder davon ausgegangen ist, dass es sich um "Tell Me (You're Coming Back)" handelt. Auf der Platte ist aber stattdessen der Song "Tell Me Baby, How Many Times" drauf, der bis dahin nur auf Bootlegs erhältlich war.



    2.) Im Zusammenhang mit dem Schoolboy Blues hattest Du den Satz zitiert "German Decca used the original bootleg for an unauthorized one sided 7'' Bonus Single..." (Stammt dieser Satz etwa von Decca selber?)

    Kann ich nicht genau sagen. Ich habe den Satz aus dem Recording Index von D. Hoffmann. Ob dieser Satz seine Meinung wiedergibt oder von Decca Germany direkt stammt, weiß ich nicht.




    3.) Discogs führt in der Tracklist auch "Natural Magic", die B-Seite der Jagger-Single "Memo from Turner", auf. Das ist kein Rolling Stones-Song.

    Egal was Discogs anführt, das ist für ich auch kein Rolling Stones Song - taucht deshalb auch nicht in der Liste auf. ;)



    Von den von Dir selber als kritisch eingestuften Songs Bluesberry Jam, Can't get next to you und Drop down Mama, würde ich Bluesberry Jam in die Liste aufnehmen, eben weil es auch in den Artworks auftaucht. Umgekehrt kann man erwarten, daß alles, was vom Künstler selber als Song betrachtet wird, auch in den Artworks auftaucht. Deshalb würde ich die beiden letzteren nicht mit in die Liste aufnehmen.

    Ja eben "Bluesberry Jam" erfüllt eigentlich alle Regeln auch wenn der Song nicht wirklich komplett ist, aber z.B. von "Extrem Western Grip" o.ä. Songs kann man das wohl auch kaum behaupten - spricht also viel für "Bluesberry Jam"
    Folglich dann nicht für "Can't Get Next To You", "Drop Down Mama", und wenn ich ganz konsequent bin auch "Keys To he Highway" - weiterhin hier aufzulisten wäre "Cosmic Christmas" Hidden Track (letzter Track A-Seite) vom "Majesties" Album - nur Bill am Mellotron, taucht nicht im Artwork auf, ist deshalb auch nicht in der Liste ;)



    Übrigens nochmals danke für deine Mitarbeit, schon merkwürdig das außer Dir und Kaiserfels niemand mehr was zu den Songs schreibt (von den Danksagungen für die Liste mal abgesehen) dabei gibts über 5000 Zugriffe auf die Liste bzw. Threatseite :think

    STONES FOREVER nankering_hsv_avatar.pngNankering


    B 13/08/90 - B 17/08/95 - HH 30/08/98 - HH 24/07/03 - HH 15/08/07 - Hyde Park 06/07/13 - Pinkpop 07/06/14 - B 10/06/14 - HH 09/09/17 - Amsterdam 30/09/17 - Stockholm 12/10/17 - Edinburgh 09/06/18 - B 22/06/18

  • Was die "Hidden-Tracks" angeht, würde ich mir keine großen Gedanken machen. Es sind nämlich überhaupt keine. Auf den Vinyl-Scheiben ist doch klar ersichtlich, daß da noch ein irgendein extrem kurzes Geplänkel kommt.
    Ich möchte mal wissen, wer den "Cosmic Christmas"-Titel erfunden hat. Die Stones selber jedenfalls nicht [nur als erstem Album-Titel für Satanic]. Für mich war das immer nur der See what Happens-Teil von Sing this all together (See what happens). Daß das rückwärts gespielt "We wish you a merry X-Mas and a happy New Year" ergibt, macht es auch zu nichts besonderem. Und was den Ian-Part auf DW anbetrifft; wenn Du ihn dabei haben willst, schreibe doch einfach "Sleep tonight (+separate piano fade-out by Ian Stewart). Thema zu aller Zufriedenheit geregelt. [Daß die Stones-Diskographie in According to... dort Trouble... aufführt, hatte wohl rechtliche Gründe. Angehörige von R. Jones hatten möglicherweise Credit-Ansprüche geltend gemacht.]


    Von den in Deutschland veröffentlichten Decca/ABKCO nach 1971 veröffentlichten Platten ist m.W. (kann mich irren, glaube ich aber nicht) The Rest of the Best die einzige, auf denen noch unveröffentlichtes Material zu finden ist.
    [Die Veröffentlichungen im Vereinigten Königreich und in den Vereinigten Staaten kenne ich sicherlich nicht alle, aber ich nehme an, Dir geht es nur um Deutschland]


    Was jetzt noch übrig bleibt, ist herzlich wenig: LEGALE 1:1 - Übersetzung von offiziellen Verbreitungen der Stones (Kinofilme, Rundfunkübertragungen, Fernsehübertragungen) und da gibt es bisher nur:


    DVD Tami-Show [Fernsehen]. Get together
    Video/DVD One plus one [Kino] (nichts neues)
    Video/DVD Stones in the Park /mittlerweile auch in der Stones-Disko - I'm yours & I'm hers
    Video/DVD Gimmie Shelter [Kino] (nichts neues)
    LP/CD Atlantic City '89 [Rundfunk] - Boogie Chillen
    DVD Charlie is my Darling [BBC 2012] - hier bin ich mir nicht klar, ob da noch etwas Neues zu finden ist. Ich besitze die DVD nicht.


    Möglich ist noch, daß irgendwann Sampler zu Veranstaltungen, an denen die Stones mitgewirkt haben (Ed Sullivan, BBC,...) erscheinen. Aber äußerst unwahrscheinlich, daß sie dort unveröffentlichte Nummern gespielt haben (obwohl bei der BBC einige vielleicht).


    Daß nicht mehr so viele Leute hier noch diskutieren, liegt wahrscheinlich daran, daß Deine Liste ja mehr oder weniger schon komplett war.


    Habe mir übrigens "Edward" nach über 40 Jahren noch mal angehört. Stimmt, da gibt es wesentlich Schlimmeres. Ich hatte die damalige Zeit schon bewußt miterlebt und in dem Halbjahresraum 11/71 - 5/72 erschien ein Knaller nach dem anderen LedZepIV,Meddle,Hot Rocks (in D nur verdammt teuer als US-Import erhältlich), Machine Head, die Single Tumbling Dice und einen Monat danach noch Exile. Und irgendwo dazwischen Edward und da wirkte das Teil schon extrem neben der Spur.


    Bei Benotungen von Platten halte ich mich prinzipiell zurück (o.k. mit der 1 für Sticky gehe ich selbstredend d'accord). Außerdem kenne ich kein einziges Phil-Collins-Album, muß hierzu ohnehin den Mund halten.