Metallica Tour 2017/2018

  • Ich weiss nicht wie es heute ist , Nankering, aber als ich Metallica in den Neunzigern gesehen habe, habe ich bitter bereut keine Ohrstöpsel mitgenommen zu haben.
    Das pfeifen in den Ohren hat zwei Wochen angehalten. Und ich hab nicht vorne an der Bühne gestanden!!!!
    War trotzdem ein klasse Konzert in der Westfalenhalle :thumbsup: Habs nicht bereut. Was hast du gesagt? Hää? Was??

    Setlist?......OK!.......First song!...........ONE TWO!

  • Nachdem ich fast täglich versucht hatte, für das Konzert am 29.03.18 in der Barclaycard Arena in Hamburg Tickets für den Innenraum zu bekommen, war ich schon etwas enttäuscht, dass das wohl nichts werden wird. Bei 13.000 Tickets aber auch verständlich. Und das mit den personalisierten Tickets bringt eigentlich auch nichts. Wird ja sowieso nur bedingt kontrolliert und das Netz war voll mit Angeboten.
    Aber die Vögel sehen von mir zumindest kein Geld.


    Zwei Wochen vorm Konzert kam dann die Info, dass wir durch einen Bekannten eventuell noch reinkommen. Das würde sich aber erst am Tag der Veranstaltung herausstellen. Also bangen und hoffen...


    Um 16.30 Uhr kam dann endlich die erlösende Nachricht. Treffen 19 Uhr.
    Wir wurden abgeholt und in den Innenraum gebracht. Tickets hatten wir ja nicht, aber man bekam am Ausgang vom Innenraum so dunkle Karten, mit denen man wieder reinkam. So konnte man beruhigt zum WC im Oberrang.


    Die Vorband war Kvelertak aus Norwegen. Ich weiß ich gar nicht mehr, ob die in Köln auch waren. Ich glaube schon. Die Musik fanden wir gut, aber der Gesang halt sehr gewöhnungsbedürftig. Halt so Black Metal-Gesang, wenn ich mich nicht irre. Und über die Kappe des Sängers mußten wir noch lange lachen. Also schon mal ein Höhepunkt des Abends. :D


    Immer rein mit dem Gerstensaft und irgendwann kamen dann Metallica. Die Show eigentlich 1 zu 1 wie in Köln. Die Stimmung fand ich besser, aber ich war irgendwie auch weitaus entspannter als in Köln. Vielleicht war es die Freude, spontan dort zu sein.





    Nach fast 2,5 Stunden war das Konzert leider vorbei, aber bei der Länge kann man sich absolut nicht beschweren. Zum Ende das obligatorische Verteilen der Plektren. Schon witzig, wie die Leute durchdrehen, wenn es was umsonst gibt. Wir haben uns ganz entspannt unseren Bieren gewidmet und irgendwann flog mir eines genau vor den Schuh. Eine verwirrte Seele kroch mir auf dem Boden entgegen. Zack! Schuh drauf. Ein kurzer Blick hoch zu mir, dann kroch er wieder weg. :D


    Insgesamt absolut empfehlenswert. Dieses Konzert wird mir noch lange in Erinnerung bleiben, weil wir einfach viel Spaß hatten.


    Den Teilnehmern am Samstag in Stuttgart wünsche ich schon mal viel Spaß.


    Setlist


    The Ecstasy of Gold
    (Ennio Morricone song)


    Hardwired Intro


    Hardwired
    Atlas, Rise!
    Seek & Destroy
    The Four Horsemen
    The Unforgiven
    Now That We're Dead
    (with extended middle drum… more )
    Dream No More
    For Whom the Bell Tolls
    Halo on Fire
    (followed by Kirk & Rob's… more )
    Die, Die My Darling
    (Misfits cover)
    Fuel
    Moth Into Flame
    Sad but True
    One
    Master of Puppets


    Encore:
    Spit Out the Bone
    Nothing Else Matters
    Enter Sandman
    (with 'The Frayed Ends of Sanity' outro)

  • Schöner Bericht Bigballs :thumbup:
    Da steigt bei mir schon mal die Vorfreude auf "meinen" Metallica Gig in Leipzig - leider dauerts noch fast einen Monat bis dahin.
    Viel Spass dann erstmal den Stuttgart Besuchern :bang

    STONES FOREVER nankering_hsv_avatar.pngNankering


    B 13/08/90 - B 17/08/95 - HH 30/08/98 - HH 24/07/03 - HH 15/08/07 - Hyde Park 06/07/13 - Pinkpop 07/06/14 - B 10/06/14 - HH 09/09/17 - Amsterdam 30/09/17 - Stockholm 12/10/17 - Edinburgh 09/06/18 - B 22/06/18