No Filter Tour - Hamburg - 9. September 2017 - Stadtpark

  • Rolling Stones in Hamburg: ein Konzert der Superlative


    Tickets für den Gig im Stadtpark gibt es an diesem Freitag, den 12. Mai, ab 12 Uhr im exklusiven Presale auf eventim.de (via RS App). Im Anschluss startet dann am Sonnabend, 13. Mai, um 10 Uhr der reguläre Verkauf an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Insgesamt sollen bis zu 80.000 Karten in den Verkauf gehen, wie der Veranstalter FKP Scorpio ankündigte. Die günstigsten Tickets werden 85 Euro, die teuersten 680 Euro (jeweils zuzüglich Gebühren) kosten.


    Die Stones spielten im Jahr 1998 ihr größtes Hamburg-Konzert auf der Trabrennbahn vor rund 70.000 Zuschauern. 1965 gastierten die Stones zum ersten Mal in der "Beatles"-Hochburg Hamburg, damals in der Ernst-Merck-Halle. Das letzte Konzert war 2007 im Volksparkstadion.


    Stones kündigen Song-Überraschungen an


    Zehn Jahre später werden Jagger & Co. ihren Hamburger Fans neben Songs von "Blue And Lonesome" und Klassikern wie "Gimme Shelter" oder "Paint It Black" auch viele Überraschungstracks präsentieren. Außerdem sind eine spektakuläre Produktion und ein einzigartiges Stage-Design angekündigt.


    "Ich bin so aufgeregt, im Herbst durch Europa zu touren und dabei sowohl zu vielen bekannten Orten zurückzukehren als auch einige neue kennenzulernen", sagte Mick Jagger laut Mitteilung.


    Die Freude ihrer Fans hierzulande wird nicht minder gering sein und ist laut FKP Scorpio bereits im Hamburger Senat, dem zuständigen Bezirksamt und beim Tourismusverband angekommen.


    Bis zu zwei Wochen für Auf- und Abbau


    Das Bezirksamt Hamburg-Nord hat bereits begonnen, zusammen mit dem Veranstalter die Einzelheiten des wohl größten Hamburg-Konzerts der jüngeren Vergangenheit zu organisieren. Allein zwölf Tribünen mit insgesamt 26.000 Sitzplätzen werden aufgebaut, fast 50.000 Quadratmeter Rasenfläche müssen geschützt werden – davon allein 14.700 für die Bühne und ihr unmittelbares Umfeld. Laut Mitteilung des Amtes soll der Aufbau bereits am 1. September beginnen, der Abbau des einmaligen Open-Air-Gigs könnte bis zum 14. September dauern.


    Die Einschränkungen für Stadtparkbesucher sollen dabei so gering wie möglich gehalten werden: Geplant ist, den Aufbau Stück für Stück anzugehen, so dass Teile der Festwiese möglichst lange genutzt werden können – und nach dem Konzert möglichst bald wieder nutzbar sind.
    Bezirksamtsleiter freut sich auf das Konzert


    Bezirksamtsleiter Harald Rösler ist trotz der Mammut-Aufgabe optimistisch: Dass die Stones sich Hamburg für ihren Tournee-Auftakt ausgesucht haben "ist eine große Ehre, und es wird ein besonderes, generationenübergreifendes Musikfest, auf das sich viele Menschen freuen werden". Rösler verspricht auch, dass alle Beteiligten dafür Sorge tragen werden, das "dieses Konzert zu einem unbeschwerten Erlebnis wird und auch unser altehrwürdiger, wunderschöner Stadtpark es unbeschadet übersteht".


    Sollte es doch zu Schäden kommen, bezahlt diese der Veranstalter, dafür wird vor dem Konzert eine Bankbürgschaft hinterlegt, so das Bezirksamt. Das Nutzungsentgelt für die Wiese, das auf einen "sechsstelligen" Betrag beziffert wird, hat das Bezirksamt für zusätzliche Pflegearbeiten an den Grünanlagen bestimmt.

  • Preise sind immer noch nicht im Detail bekannt. Ab EUR 60. Ob das lucky dips sind?


    Am Bildplus Verkauf kann ich eh nicht teilnehmen um 08:00 am Freitag (unterwegs und Sitzung). Ich wäre froh um Infos. Auch z.B. falls Jemand beim Bildplus Verkauf mitmacht, wenn hier die Preise gepostet werden würden, sodass man es vor 12 Uhr wüsste

  • Das bekommen wir hin mit den Infos, ich werde versuchen um acht Uhr FOS Tickets zu ergattern

    ~ 24/7/03 Hamburg ~ 08/08/03 Hannover ~ 19/07/06 Hannover ~ 10/06/14 Berlin ~ 19/06/14 Düsseldorf ~ 16/09/17 Spielberg ~30/09/17 Amsterdam ~ 03/10/17 Kopenhagen ~ 09/10/17 Düsseldorf ~ 22/06/18 Berlin ~ :stonestongue

  • Das kann ich sicherlich übernehmen.
    Meine Schwester hat ein Abo und ich kann über ihren Account am Freitag hoffentlich meine Tickets buchen.


    Sobald ich durch bin ... und mehrfach durchgeatmet habe ... poste ich die Preise.

  • Bei 80'000 befürchte ich mehrere Wellenbrecher. Ähnlich wie Spielberg. Laut bigballsjack bauen sie ja auch Tribünen für 12'000.


    Ich vermute, dass es da zig Kategorien geben wird. Der deutsche Veranstalter spricht von Preisen ab EUR 60.00. Vielleicht gibts noch ganz hinten so einen Bereich ohne Toilette und Bier 8o :LQ oder die lucky dips sind gemeint.

  • Ja denke ich auch, EUR 60.00


    Probiere morgen für Zürich. Hab zwar schon 2 Steher, aber dort kommts nicht drauf an. Kannst mit jedem Ticket in den GA rein. Kontrolliert keiner. Meine 2 Steher gehen dann an Bekannte, die kein Internet haben. Aber für Hamburg warnen mich Einige, dass man, wenn man Sitz hat mit den dips, nicht runter kann. Es ist ein Feld, nicht ein Stadion. Da müssten die ja alle Bereiche getrennt halten, Bierstände, Essenstände und Toiletten. Getrennt für Tribünen und GA Innenraum. Kann ich mir fast nicht vorstellen.


    Hmm..


  • Hier mal eine kleine Karte mit den umliegenden U- und S-Bahn-Stationen. Normalerweise würde ich die U-Bahn-Station "Borgweg" (unten mittig) empfehlen, weil es einfach am Nächsten ist. Allerdings gibt es ja immer noch keinen Saalplan, weswegen auch niemand weiß, wo die Ein- und Ausgänge sein werden. Eventuell ist eine andere Station zwar weiter weg, aber schneller mit weniger Menschen um sich herum zu erreichen. Wenn 80.000 Menschen zum Borgweg laufen, kann das schon etwas anstrengend werden. Eventuell lohnt sich da der Weg etwas weiter weg. Da fehlt mir persönlich einfach die Erfahrung. Das letzte Konzert auf der Festwiese war ja 1989 Pink Floyd.
    Aber vielleicht gibt es ja auch einen Shuttle-Service. Allerdings ist Hamburg nicht gerade berühmt dafür, Menschen nach einem Großkonzert zügig abzutransportieren. Das habe ich in anderen Städten schon weitaus besser erlebt. Aber auch schlechter...


    Wer etwas genauer hinschaut, entdeckt oben mittig links ein kleines Haus und weiß nun, welch anstrengenden Heimweg ich haben werde. ;)
    Es sei den, ich muß noch auf den Kiez hinterher. Dann habe ich das gleiche Problem.


    Und ein Blick von oben auf die Festwiese.