Board für Ebaygeschädigte

  • habe gerade ein interessantes board gefunden wo ebaygeschädigte schwarze schafe anprangern .


    http://www.snakecirty.de/



    sollte man vor dem bieten doch mal reinschauen , um nicht über den löffel barbiert zu werden

  • Hey, das sind ja irre Summen, um die die Leute da betrogen worden sind. Man sollte also doch einmal mehr hinschauen! Interessante Seite, ich denke die wird bald noch sehr viel länger sein.

  • Nicht ebay, aber trotzdem.


    Achtung: Ich kann euch bei dem Internet-Shop TopVision (http://www.topvision-online.de/) nur zur Vorsicht raten.
    Hier mal meine Erfahrung mit dem Shop:
    Dort habe ich vor einiger Zeit eine Digitalkamera gegen Vorkasse bestellt. Bis heute habe ich noch nichts bekommen, das Produkt wurde als sofort Verfügbar angezeigt. Ich habe auch keine Benachrichtigung bekommen, dass die Ware erst nachbestellt werden muss. Es kam nur eine automatische Auftragsbestätigung. Emails werden nicht beantwortet, über die Telefonhotline kommt man nie durch (Warteschleife - es ist zumindest keine extra Gebührenpflichtige Nummer).
    Erst jetzt habe ich mich etwas über den Shop informiert. Bei manchen Kunden hat alles funktioniert, bei anderen aber auch nicht. Nun mache ich mir so meine Gedanken.


    Ich spiele mit dem Gedanken demnächst rechtliche Schritte einzuleiten!

  • Ich habe über EBAY im letzten Jahr meine Leipzig-Tickets für die Stones gekauft. 2x FOS a 159,90 € + Versand. Ich brauche ja nicht viel sagen - das Konzert viel aus. Ich habe Kontakt aufgenommen nach ner Weile, weil ich gehofft hatte, dass was vom Verkäufer freiwillig kommt. Dann hat er mir seine EVENTIM-DATEN geschickt, so dass ich die Tickets unter Angabe seiner Daten bei EVENTIM einreichen konnte - die wollten ja die Originale. Danach hat er nie wieder auf meine Mails geantwortet. Dann habe ich es über Paypal versucht, da ich damit gezahlt habe. Dort gab es diese Rubrikbeschreibung nicht. Deshalb habe ich eine andere genommen und alles kurz (war so verlangt) geschildert. Nach ein paar Wochen bekam ich ohne weitere Rückfrage die Nachricht, dass der Verkäufer ausgiebig (!!) gehört wurde und ich keine Rückerstattung bekomme, nicht mal die geringere Summe, die ich als Mindestforderung eingegeben habe. So konnte also dieser "nette" Inhaber eines kleinen Ticketshops in Münster sich kaputtlachen. WENN alles ein Missverständnis gewesen wäre, hätte er wenigstens auf meine Mail antworten müssen und mal schreiben, wo er den Grund sieht, dass er mir nichts zahlen wollte. Bei Paypal muss er ja jedenfalls sofort gesprächig gewesen sein.


    Also, überlegt euch bloß, ob ihr bei EBAY Tickets kauft!
    (Name des Verkäufers auf Anfrage per PN)

  • @ BoB:


    Wie hast du denn bezahlt? Kreditkarte, Abbuchung vom Konto oder Überweisung?


    Bei Abbuchung über Kreditkarte würde ich der Kreditkartenabrechnung widersprechen, Abbuchungen vom Konto kannst du 6 Wochen lang ohne Angabe von Gründen wegen Widerspruch zurückgeben.


    Bei Überweisung müsstest du bei der Bank nachfragen, ob die noch irgendwas machen können, wahrscheinlich ist es dafür aber schon zu spät.

  • Quote

    Lisa schrieb am 28.05.2007 15:56
    Ich habe über EBAY im letzten Jahr meine Leipzig-Tickets für die Stones gekauft. 2x FOS a 159,90 € + Versand.
    (Name des Verkäufers auf Anfrage per PN)


    Bist du auf der Summe sitzengeblieben??? Das hab ich ja gar nicht mitgekriegt. Wie schlimm!!

  • Quote

    Logo schrieb am 28.05.2007 16:38
    Bist du auf der Summe sitzengeblieben??? Das hab ich ja gar nicht mitgekriegt. Wie schlimm!!


    Ja Lothar, da hat es mich voll erwischt. Jetzt bin ich nicht mehr so vertrauensvoll, daraus habe ich gelernt. Nie wieder würde ich bei EBAY so eine große Summe ausgeben.

  • Quote

    Lisa schrieb am 28.05.2007 17:46


    Ja Lothar, da hat es mich voll erwischt. Jetzt bin ich nicht mehr so vertrauensvoll, daraus habe ich gelernt. Nie wieder würde ich bei EBAY so eine große Summe ausgeben.


    Ich fass´es nicht. Das tut mir echt leid. Ich hasse Betrüger!(sorry)