Marianne Faithfull

  • Nein, Rambler kommt nicht. Hab volles Programm: Sa war SOULSIRKUS im Z7 (GENIALES Konzert), heute war Pokalfinale in Basel und am Mittwoch gehts wohl zum Konzert von Ana Popovich im Spielcasino Basel. Du siehst, ich bin eh schon dauernd unterwegs.


    Ein anderes Mal wirds hoffentlich klappen.


    Rambler

    yeah, hear the Taylor coming...all down the line (Wien, 1.9.73)

  • Ich bin grad retour gekommen. Bin total begeistert. Anfangs so zurückhaltend, obwohl mich das erste Stück schon überzeugt hat. "Gäll Peter" Hatte dann andere Probleme. Meiner Freundin ist das so derart quer eingefahren..... Aber es waren zwei sehr nette Menschen dabei. Peter und seine Freundin. Wir hatten es schon sehr gut vor dem Konzert. Nicht alles war gleich begeisternd. Kann nur vom Bauch her urteilen. Aber ich liebte einige Stücke. Z. B. Working Class Hero. Also eine geniale Version. Finde ich. As Tears ..auch gut, aber nicht so. Aber Sister Morphine dann, frag mich echt ob die Stones das so bringen könnten. aua haut mich nicht. Die Frau hat eine Stimme. Alle denken an Rauch und Heiserkeit. Aber heee.... das ist derart intensiv. Muss mal zuerst schlafen. Wenn ich bedenke, dass ich Alanis Morissette gesehen habe. Null Vergleich. Eine Schande, dass Marianne nie so beachtet wurde.


    Und jetzt die guten Männer, denke in dem Fall spielte es echt keine Rolle wie die Dame aussieht. Sie ist gegen 60 oder 60, ein bisschen füllig, aber halt trotzdem schön.


    Habe mit gegen Schluss mit wildfremden Mädel "leicht" herumgetanzt. Meine Freundin hat sich in den Lebensfrust gestürzt. Das geht nur mit Musik, die ans Herz geht.


    Leider oder gut ??

  • Wieder Einer (sorry:Eine) mehr, die die F. klasse findet.
    Schön, dass es Dir so gut gefallen hat, die Frau ist richtig toll.

  • Einer lief mit Zungen-T-Shirt rum. Die Frau hat das echt nicht nötig. Fand sie schon stark (unabhängig von allen Stones-Stories) mit Broken English, denke das hat für viele Frauen den Status wie Nina Hagen damals oder die frühe Madonna (ha, lacht nicht). Es gibt so Punkte im Leben.Patti Smith, Joni... etc.... Janis etc. Und Marianne gehört dazu. Für mich als Frau.


    immerhin haben die guten Stones-Jungs ihr auf No Security für Sister Morphine die credits zugestanden. Oder war das vorher schon? Das ist eine Frage an die Spezialisten.


    Peter?????? *)


    *) Hat mich sehr gefreut, Euch zu sehen.

  • Tolle Konzertkritik Mrs_M, mehr davon


    Es gibt den Song ja allein von Ihr !


    Auf der Sticky Fingers CD steht Jagger/Richards ! Glaube aber fast, das Sie den Song mit- oder gar allein geschrieben hat


    NACHTRAG:


    Hab' doch den Recording Index neu (:lol:), da steht zu Sister Morphine:


    Authors: Jagger/Richards/Faithfull


    Sie singt den Song ja auch selber mit folgendem Line Up:


    Vocals: Marianne Faithfull
    Acoustic Guitar: Mick Jagger
    Bass: Bill Wyman
    Drums: Charlie Watts
    Slide Guitar: Ry Cooder
    Piano: Jack Nitzzsche


    RCA Studios, , L.A., between July 7 - 25, 1968, Vocals werelater recorded at Olympic Sound Studios, London, Jan 30, 1969

    MICK69.JPGmetallica.ico

    Sweet Cousin Cocaine, lay your cool cool hand on my head...


    Edited once, last by LittleQueenie ().

  • Rockstars und ihre Musen


    Mick Jagger - Marianne Faithfull


    18 Jahre alt ist Marianne, als der Manager der Rolling Stones 1964 Mick Jagger und Keith Richards beauftragt, für sie einen Song zu schreiben. «As Tears Go By» katapultiert die Blondine zum Einen in die US-Charts, zum Anderen in Jaggers Bett, das sie erst drei Jahre später wieder räumen wird. Sexs, Drugs and Rock'n'Roll - eine der wilden Partys auf Keith Richards' Landgut endet mit einer Drogen-razzia. Dabei wird Marianne lediglich in ein Fell gehüllt festgenommen - ein Fressen für die Presse. Als sich Jagger anderen Gespielinnen zuwendet, fällt das «glamouröseste Beat-Starlet Englands» in eine tiefe Drogenkrise, aus der es erst Ende der Siebzigerjahre wieder herausfindet. 1979 gibt Faithfull mit dem Hit «The Ballad Of Lucy Jordan» ihr Comeback. Heute hat sie als ausdrucksstarke Chanteuse ihren Platz gefunden.