• Jetzt zier dich nicht :D
    Ich halt mich auch mit Kommentaren zurück, wenn er nicht mein Fall ist. :)

    Everybody MUST get *STONED*

  • Geheimniskrämerin :) Wahrscheinlich so ein zottelköpfiger ganzkörpertätowierter Eisen im Gesicht tragender dänischer oder finnischer Speed-Metaller :D

    Everybody MUST get *STONED*

  • So ihr Lieben. Queen und Adam Lambert in Berlin.


    Ich weiß nicht so recht, was ich schreiben soll, in meinem Kopf schwirren Worte und Gedanken durcheinander
    und ich weiß, dass es sowieso nicht wirklich möglich ist, Gefühle so zu beschreiben, dass sie verstanden werden.
    Fakt ist, es war eine geile Show. Es hat richtig Spaß gemacht und ich würde es sofort wieder tun. Alle auf der
    Bühne schienen riesig Spaß und Spielfreude zu haben, Adam Lambert ist ein freches, witziges Ding. Ich mag seinen
    Humor und Brian und Roger strahlen fast sowas wie Stolz aus, wenn sie ihn ansehen oder über seine Witze lachen.
    Stimmlich ist er klasse. Er drückt den Songs einen eigenen Stempel auf, der - ja, stimmt schon - irgendwie ein
    bisschen nach Musical klingt. Aber man darf nicht vergessen, dass JEDER die Songs eben mit einem Freddie-Ohr
    hört. Und die Stimmen kann man einfach nicht vergleichen. Sie sind beide super, aber Freddie hat für mich diese
    alles ausdrückende Stimme, die so typisch ist und die man überall wiedererkennt und Adam ist eher so eine
    schicke, neuzeitliche Stimme mit einem Wahnsinnsumfang, die ich nicht unbedingt immer aus Tausenden raus-
    erkennen würde. Aber er ist halt auch noch jung und zwischen den alten Haudegen fällt das schon auf, er könnte
    ja auch glatt ihr Sohn sein. Apropos Sohn:


    Geil ist, dass Roger Taylor seinen Sohn Rufus Tiger als zweiten Drummer mit auf der Bühne hat. Irre, Zeitreise - es
    ist, als wenn er dort in zwei verschieden alten Versionen sitzt. Hat mich irre amüsiert und gefreut, dass der Sohn
    hier von Papa die Werte vermittelt bekommen hat. :-) Über Brian May brauchen wir wohl nicht diskutieren - es
    ist immer wieder ein Genuss, ihn anzuschmachten. Mit zwei kleinen Frauen vor mir aus Reihe 2 war das auch
    ausführlich möglich.


    Freddie: Seufz.... Er ist allgegenwärtig. Klar, in jeder Queen-Show. In jedem Song. Wenn er eingeblendet wird - und
    das wird er nicht nur einmal, kommen einem die Tränen. Er ist und bleibt der Highlander von Queen. Die Leute,
    ich immer schön allen voran, haben Tränen in den Augen, sind aber auch begeistert, wie gut die Einspieler in die
    Show eingebaut sind und die Menschen zwischen Heulen und Lachen hin- und herreißen.


    Mein Fazit nach dieser Show: Meine alte Wunde, Queen nie mit Freddie sehen zu können, schmerzt wieder mehr
    denn je und Freddie wird immer meine Nummer 1 sein und der einzige wirkliche Sänger von Queen. Er als Typ mit
    seinem Charisma bleibt unerreicht und seine Stimme ist einzigartig. Trotzdem ist Queen und Adam Lambert eine super
    Show und ich könnte mir vorstellen, dass Freddie selbst jede Menge Spaß an dieser Show hätte.
    So muss er sich das vorgestellt haben, als er THE SHOW MUST GO ON gesungen hat. Und bevor dieses Argument jetzt kommt:
    Sie heißen ja nicht nur Queen - sie heißen Queen und Adam Lambert und genau das sind sie auch.


    Ihr höre jetzt auf - auch weil ich das Gefühl habe, einfach nicht verständlich ausdrücken zu können, was ich sagen will. 8)


    Ich werd mal sehen, ob ich noch ein Ticket für Stuttgart zum Originalpreis schießen kann..........