Diskussionsarea!

  • The Rolling Stones


    DDR 1978 (Amiga - Promo)
    SKL 17 100-P


    Seite 1:




    1. (I Can't Get No) Satisfaction


    2. Lady Jane


    3. Paint It Black


    4. Little Red Rooster


    5. As Tears Go By


    6. Out Of Time


    7. Let's Spend The Night Together




    Seite 2:




    1. The Last Time


    2. She's A Rainbow


    3. Jumpin' Jack Flash


    4. Ruby Tuesday


    5. Under My Thumb


    6. Gimme Shelter


    Von der Version mit dem blauen Label gab es auch ein Promo! "Unverkäufliche Musterplatte"-Notes auf den Labels. Da das blaue Label laut der "Amiga-Label-Liste" von 1981 bis 1985 erschienen sein soll, müsste das blaue Label eigentlich aufgrund des Promos die erste Ausgabe gewesen sein. Das Ganze macht dann aber keinen Sinn, wenn die weinrot/silberne eigentlich vom Label her nur bis 1981 erschienen sein soll.

    Ich glaube das stimmt so nicht. Bei meiner jahrelangen Suche nach der hier beschriebenen LP habe ich immer nur Bilder gesehen und gelesen, wo es um eine "Unverkäufliche Musterplatte" mit dem Amiga -typischen weinroten Label ging.



    :!: Die gleichen Titel wie auf der Decca-Intershop-Compilation 1978, gleiches Presswerk



    Die GoodTimes schrieb in der Ausgabe 4/2006 zu dieser Platte:


    ".... Von dieser Platte existiert eine angebliche "Promo(tion)"-Version, um die sich Gerüchte ohne Ende ranken. Sie trägt das fehlerhafte Präfix SKL (statt SLK) vor der Nummer 17100-P und kursiert mit dem rotbraunen Label der DDR-Firma Amiga, eine Plattenfirma ist auf dem Etikett nicht genannt, was auf eine "Unverkäufliche Musterplatte" hinweist. Dass diese Exemplare - wie immer wieder behauptet - an Sender (Plural- welche...?!), (Anm. Plural ist okay, es gab auch in der DDR mehrere Radiosender) DiscJockeys und / oder Jugendclubs verteilt wurden, ist Matthias Brüll "absolut nicht bekannt". Brüll gilt als einer der profundesten Kenner in Sachen Schallplatten in der DDR überhaupt,...... Laut Brüll handelt es sich um nichts anderes als "schwarz" hergestellte Muster,die unter der Hand an Mitarbeiterdes DDR -Presswerks in Potsdam-Babelsberg verteilt wurden. (Anm. "schwarz" halte ich für unmöglich, da es in der DDR schon der illegale Druck des Labels fast unmöglich gewesen sein dürfte. Die Variante, daß die Platten an Mitarbeiter gingen habe ich, wie auch die DJ-Variante, auch schon gehört. Trotzdem müßte das dann, auf Grund der damaligen technisch- / ökonomischen Situation, nach meiner Meinung, durch die Obrigkeit "abgenickt"worden sein)
    Auch die kursierende Zahl von lediglich 100 Exemplaren hält er für falsch, er vermutet ca. 500 Stück, das entspricht der niedrigsten Auflage regulärer AMIGA -Pressungen.
    (Anm. die wirkliche Stückzahl wird eventuell immer ein Geheimnis bleiben, die LP ist aber WIRKLICH RAR.)
    Ein Bildcover (mit den Stones) für diese Musterplatte ist nicht bekannt, lediglich LP-Lochhüllen mit unterschiedlichen Motiven (u.a.Feuerwerk) oder in einfarbiger Pappe."



    Christoph Maus schreibt in seinem Buch "Rolling Stones Worldwide 3" zu dieser LP:


    .... but rare promo copies of that LP exist with unique (Amiga) promo labels, housed in one of Amiga's standard promo covers. Actually, this was a very nice cover, with a colourfoul picture of fireworks on both sides of the sleeves and a square space left blank on the front, so that the respective title of the LP, which was inside, could be added by hand or by print. Some German collectors refer to it as the "Schock cover", not because it is so shocking, but because also it was also used to house promotional Amiga pressings from a West German opera singer called Rudolf Schock."

    "How long can we go on? Forever. We`ll let you know when we keel over." KR

  • Wer von Euch hat denn die DDR-Ausgabe der Tattoo You? Mich interessiert, ob die Innenhülle eine normale weiße oder eine mit Druck ist und ob es ein Textblatt dazu gab. Danke im Voraus.

  • Ich habe die Platte.
    Das Innersleeve ist das Weiße, wie es in der DDR typisch war.Ein Textblatt war bei meiner LP nicht dabei. Ich habe den Eindruck, daß Tattoo You die Stones - Intershop-Lp ist, die man am seltensten angeboten erhält.

    "How long can we go on? Forever. We`ll let you know when we keel over." KR

  • Hallo,


    meine TY- Pressung hat auch nur die Standardinnenhülle wie auch die MITS. Allerdings habe ich bei der Still Live aus der DDR die Standardinnenhülle der Originalausgabe beiliegend.

  • Ich hab die Platte von meiner Mutter übernommen (geboren und aufgewachsen in der DDR), welche sie irgendwann (wahrscheinlich 1982/3) in einem Kaufhaus (wahrscheinlich KONSUM oder Ähnliches ) erwarb. Meine Platte ist mit Weinrotem Label versehen. Die Platte welche mich zu den Stones überhaupt erst führte.
    So wie ein Grund für die Zulegung eines (meines (17 Jahre alt)) Schallplattenspielers. Ich hab die Scheibe so oft gespielt das der neue "lover" meiner Mutter mir "Gimme Shelter" auf DVD zu Weihnachten Schenkte, ohne das ich danach fragte.Ich könnte diese Platte , genauso wie die Band hinter der Platte , nicht genug ehren. :fine

  • Be Welcome Jan ;)


    Kannst ruhig öfters Deinen " Senf " dazugeben :D


    Weinrotes AMIGA Label ist immer gut ..... meistens Erstausgaben.


    Wir freuen uns auf viele Postings von Dir - trau Dich ;)

    npbanner.jpg
    » Alle Tage sind zwar gleich lang, aber unterschiedlich breit . «
    ( Wolfgang Neuss )

  • Habe heute erst durch lesen in der neuen Good-Times 3/13 davon erfahren das es von der AMIGA Stones LP (855 885) nicht nur die beiden Ausgaben mit dem roten und blauen Label gab sondern noch eine dritte Variante. :thumbup:
    Wichtigste Erkennungszeichen sind das diese Variante auch ein blaues Label hat, aber dort fehlte auf dem Label die obere Linie und auch der Stereo Aufdruck fehlt. Auf einer kompletten Seite zu dieser LP wird viel wissenswertes über diese AMIGA-LP geschrieben (z.B. Erläuterungen zur Nummer auf Label und Auslaufrille usw.).
    Hab einen Scan mal aus dem Heft dazu. Ich kennen nur die oberen beiden Ausgaben - Hat jemand vielleicht diese dritte Variante :think



    Überhaupt ein sehr gutes Heft diesmal u.a. auch wegen einer Doppelseite zur Ziggenpuss Ausstellung in Sachsen. ;)


    Habe dieses Posting nicht in der Diskussionasarea gemacht, weil hier in diesem Thread schon viel über die verschiedenen Ausgaben diskutiert wurde.


    STONES FOREVER Nankering

    STONES FOREVER nankering_hsv_avatar.pngNankering


    B 13/08/90 - B 17/08/95 - HH 30/08/98 - HH 24/07/03 - HH 15/08/07 - Hyde Park 06/07/13 - Pinkpop 07/06/14 - B 10/06/14 - HH 09/09/17 - Amsterdam 30/09/17 - Stockholm 12/10/17 - Edinburgh 09/06/18 - B 22/06/18

    Edited once, last by bigballsjack ().

  • Ich weiß seit diesem Jahr von dieser dritten Pressung.
    Der Autor hatte mich netterweise informiert. Nun hatte ich mich auf die Suche gemacht, aber leider bisher vergeblich. Normalerweise hätte ich diese Info auch hier kundgetan, wollte dem Autor aber natürlich nicht vorgreifen. Ist ja schließlich sein Verdienst. Weiterhin wollte ich natürlich auch ungestört nach diesem raren Teil suchen. Alleine sucht es sich halt leichter. :D
    Das Ergebnis seiner Recherchen ist auf jeden Fall eine Wucht. Auch die Auflösung zum Thema Matrix-Nummern ist sehr hilfreich und aufschlussreich.


    Und zu dem Thema Stones in der DDR wird bestimmt noch die ein oder andere Überraschung oder Info kommen.


    Immer wieder schön, wenn sich jemand soviel Arbeit macht und dadurch so einiges klarer wird.