1965 - 07 / Juli - Beat Beat Beat

  • BEAT BEAT BEAT



    Deutsche Sonderauflage von Bertelsmann


    DECCA HI-FI 60 368 P 10 (10 Inch LP)


    Side A


    Around And Around 3:04


    Confessin`The Blues 2:46


    I Wanna Be Your Man 1:44


    Not Fade Away 1:46


    It`s All Over Now 3:26



    Side B


    Carol 2:29


    Time Is On My Side 2:52 (Orgel Intro)


    Poison Ivy 2:03


    Tell Me (You`re Coming Back) 3:44


    Bye Bye Johnny 2:05

    Edited once, last by Street Fighting Man ().

  • BEAT BEAT BEAT


    Around and around
    Confession´ the blues
    It´s all over now


    Chess Studios, Chicago, Illinois, 10. und 11. Juni 1964


    I wanna be your man


    Kingsway Studios, London, 07. Oktobe 1963


    Not fade away
    Carol
    Tell me (You´re coming back)


    Regent Sound Studios, London, 29. Januar - 07. Februar 1964


    Time is on my side


    Regent Sound und IBC Studios, London, 14. November 1963


    Poison Ivy


    Kingsway Studios, London, 14. November 1963


    Bye bye Johnny


    Decca Studios, London, Anfang August 1963

  • BEAT BEAT BEAT


    Und hier das Label der 1. Seite der 10-inch LP



    Dieses Foto hat mir Logo zur Verfügung gestellt. Er möchte auch einmal in der Discographie erwähnt werden. Danke.


    Ich wußte gar nicht, dass Logo im Besitz dieses Schätzchen ist. Er überrascht mich immer wieder


    Von dieser LP gibt es übrigens 2 Auflagen. Die erste in Weinrot und die 2. in Rot

  • Moin moin, bin durch Zufall auf diese Seite geraten.


    Ich bezweifle mal, dass es von der Beat Beat Beat eine Variante mit rot/schwarzem Label gab.


    Hier mein Informationsstand: 1. Pressung von 1965 = Decca 60 368 Hi-Fi (Weinrot/Gold mit Round Decca Emblem) 2. Pressung von 1965 = Decca 60 368 Hi-Fi P-10 (Weinrot/Gold mit Round Decca Emblem Hier wurde die Bestellnummer auf dem Backcover erweitert. Ob die Bestellnummer auch auf dem Label erweitert wurde, ist mir unbekannt. 3. Pressung von 1966 = Decca 60 368 Hi-Fi P-10 (Weinrot/Gold mit Boxed Decca Emblem)
    Eine weitere Pressung mit rotem Decca-Label hat s meines Wissens nicht gegeben.


  • Die Good Times Ausgabe 272006 widmet den Slubausgaben 2 Seiten (Seite 30 und 31) mit Fotos.


    Überschrift


    Raritäten: Willkommen im Club


    Bei der Beat, Beat, Beat steht Label Weinrot und DECCA-Rot.


    Ich kann diese Information im Moment aber nicht überprüfen, da ich auch nur die weinrot kenne.

  • BEAT BEAT BEAT


    bigballsjack hat wohl recht. Eine mit rotem Label hat es nicht gegeben. In der Basement News von Dieter Hoffmann sind auch nur die beiden weinroten gelistet mit round ear emblem & boxed Decca emblem.


    Hier irrt die Good Times.

  • Hallo!


    Ich bin noch neu hier und habe gleich mal die erste Frage:


    Was kostet denn so eine 10" Beat Beat Beat LP? Gab es die nur in geringer Auflage, weil die angeblich so megaselten ist? Gab es davon keine späteren Nachpressungen seit 1966???
    Wäre schön, wenn mir da mal jemand einen Anhaltspunkt über den ca.-Wert einer solchen LP in gutem Zustand geben könnte.


    Danke vorerst
    Sandra :)