• Quote

    Street Fighting Man schrieb am 09.12.2005 16:00
    Bei Eventim gibt es jetzt auch Karten für Wien ganz normal zu kaufen und das Beste.


    Sitzplatzkarten 1. Kategorie unter 100 EURO.


    Ich glaube, ich lebe im falschen Land


    ja die Deutschen haben den Ruf als reiches Land, da machen die hohen Preise nix, eben

  • Quote

    GNILLOR schrieb am 09.12.2005 16:12



    ja die Deutschen haben den Ruf als reiches Land, da machen die hohen Preise nix, eben


    Haaaaaaaaaaaaaa, reiches Land, jaaaaaaaaaaaa, 1965


    DAS WAR EINMAL GNILLOR

    MICK69.JPGmetallica.ico

    Sweet Cousin Cocaine, lay your cool cool hand on my head...


  • Quote

    Mrs M schrieb am 10.12.2005 00:23


    Bin dabei. FOS.


    Die Marianne, verpulfert ihre ganze Aussteuer in Stoneskonzerte

  • Wien bleibt halt Wien







    LETZTE CHANCE


    TICKETES DIE ÜBRIG BLEIBEN WERDEN ERST DIREKT VOR DER VERANSTALTUNG WIEDER VERGEBEN


    (Nachfrage&Preis in der Regel sehr viel höher)


    Sie bekommen hier


    die begehrten Rolling Stones


    WAVEBRAKER TICKETS !!!


    (KAT.1 !!! Direkt vor Bühne Mitte)


    DIREKT IM VIP BEREICH VOR DER BÜHNE UNTER PROMIS UND GELADENEN GÄSTEN



    für die einzige und AUSVERKAUFTE


    Show in Österreich!!!


    am 20 Jun. 2006


    BEGINN 19:30 Uhr


    im Ernst Happl Stadion

  • Letztes Stoneskonzert im Happel Stadion war am Donnerstag, 18.06.2003



    Around 60.000 people came out to the beautiful area of Prater in Vienna to enjoy the great visit on Ernst Happel Stadion. And they got what they came for, a great show with a lot of energy. Welcome back to Vienna Stones.


    Set list:Brown Sugar - Start Me Up - You Got Me Rocking - Don't Stop - Bitch - Angie - You Can't Always Get What You Want - Can't You Hear Me Knocking - Tumbling Dice -
    Thru And Thru - Before They Make Me Run - Sympathy For The Devil - I Just Wanna Make Love To You - Street Fighting Man - Midnight Rambler - Gimme Shelter - It's Only Rock'n'Roll - Honky Tonk Women - Satisfaction.


    WIEN (gf/ag.). Die Rolling Stones haben am Mittwoch Abend Wien die Ehre gegeben. Und schon vor dem Konzert konnte man diesem Event nicht ausweichen. Es könnte ja das letzte Konzert sein, das man in Österreich von den "Rock-Opas" bestaunen kann. Dieses "Must" machte allerdings schon vor dem Konzert in Zeltweg vor neun Jahren die Runde. Sie kommen also wieder und wieder. Jedenfalls rockten sie gestern das Ernst-Happel-Stadion, rund 60.000 Fans feierten mit. In einer fast zweieinhalbstündigen Show machten sie ihrem Namen "größte Rock'n'Roll-Band der Welt" alle erdenkliche Ehre.


    Opener "Brown Sugar"


    Schon der Opener "Brown Sugar" brachte das Stadion zum Beben (obwohl die Soundanlage mehr "Saft" vertragen hätte), Erinnerungen an ach so gute Zeiten konnten nicht verhehlt werden. Obwohl ein großer Teil des Publikums aus sehr jungen Leuten bestand, die die besten Zeiten der Stones nur aus Büchern und Erzählungen kennen. Weiter im Programm gings mit dem alten Hadern "Start me Up", beherzt gespielt.


    Feuerspeiende Bühne


    Richtig Stimmung im Publikum kam aber erst nach gut einer halben Stunde auf: Der Klassiker "Sympahty for the Devil" stand auf dem Programm - dem Publikum wurde nicht nur durch die plötzlich feuerspeiende Bühne heiss. Trockeneis, Feuersäulen und Projektionen der Bühnentechniker gestalteten die Darbietung dieser Nummer als unvergessliches Event. Diese Bühne ist im übrigen eine Erwähung wert: Eine Konstruktion einem Raumschiff gleich, das im Stadion gestrandet ist, mit auswechselbaren Hintergrundelementen und einer 600 Quadratmeter großen schwenkbaren Videowall.