1. Bundesliga Saison 2008/2009

  • Lt. der Blöd-Zeitung ist Oliver Neuville beim MSV im Gespräch. Z. Zt. noch für Gladbach tätig.


    Neuville: Was läuft da mit dem MSV?


    Olli Neuville (35) – in Gladbach vor seiner Verletzung nur noch zweite, oft sogar dritte Wahl.


    Jetzt meldet er sich gesund zurück. Und schon bald bei der Borussia ab?


    Neuvilles Treffen in Ascona: Was läuft da mit dem MSV Duisburg?


    Dessen Boss Walter Hellmich (64) macht zur Zeit Urlaub in seinem Tessiner Haus. In Ascona lief ihm Nationalspieler Neuville über den Weg. Der erholt sich derzeit in seiner Heimat. Fans entdeckten die beiden angeregt plaudernd in einem Cafe.


    Hellmich vielsagend: „Wir haben uns nett unterhalten. Er ist ein guter Junge und tadelloser Sportsmann. Er würde sicher gut zu uns passen...“


    Was läuft da mit Neuville?


    In Duisburg hätte Olli einen Stammplatz, könnte die junge Truppe vielleicht doch noch in die Bundesliga führen.


    Trainer Peter Neururer (53): „Den nähme ich mit Kusshand, würde ihn persönlich aus Gladbach abholen.“


    Nur: Dort wurde dem Kapitän von Sportdirektor Max Eberl (35) und Trainer Hans Meyer (66) versichert, dass er noch gebraucht wird und seine Chance bekommt.


    Glaubt Neuville das? Oder reizt ihn Duisburgs Stammplatz-Garantie?


    Übrigens: Wenn Hellmich Spieler zufällig trifft und mit ihnen Kaffee trinkt, herrscht Transfergefahr. Einst schlürfte er mit Georg Koch in Berlin ‘ne Tasse. Danach war der im MSV-Tor, Kapitän und stieg mit Duisburg auf...


    Quelle: Bild-Zeitung

  • Jürgen Klopp erhielt Stimme bei Bürgermeister-Wahl in Hornberg

    [5.01.] Post, die ihn schmunzeln ließ, bekam in diesen Tagen BVB-Cheftrainer Jürgen Klopp vom Bürgermeister der Stadt Hornberg im Schwarzwald. Bei der Bürgermeisterwahl im Dezember, so teilte Siegfried Scheffold dem BVB-Trainer mit, sei er zu seiner Freude im ersten Wahlgang in seinem Amt als Bürgermeister der Stadt Homberg bestätigt worden. "Außerdem", so schreibt der Bürgermeister aus dem Schwarzwald an Jürgen Klopp, "freue ich mich, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass auch Sie eine gültige Stimme von unseren Bürgerinnen und Bürgern erhalten haben."


    Tatsächlich, so ergab eine Nachfrage des BVB bei der Stadtverwaltung in Hornberg, gestattet es das baden-württembergische Wahlrecht den Wählerinnen und Wählern, auch solchen Kandidaten ihre Stimme zu geben, die nicht auf dem Wahl-Vordruck zu finden sind. So schrieb also eine Hornbergerin oder ein Hornberger den Namen "Jürgen Klopp" auf den Wahlzettel und machte dahinter das gültige Kreuzchen. Wie der BVB-Trainer erhielt auf diese Weise auch Oliver Kahn eine Stimme in Hornberg.


    "Ich bin zwar ein Junge, der im Schwarzwald aufgewachsen ist", kommentierte Jürgen Klopp augenzwinkernd, "aber für eine politische Karriere ist die Zeit noch nicht reif, weil ich mit dem BVB noch jede Menge Ziele habe."


    Als kleine Aufmerksamkeit der Stadt Hornberg hat Bürgermeister Siegfried Scheffold unserem Trainer übrigens zwei Eintrittskarten für eine Aufführung des weltbekannten "Hornberger Schießens" auf der Freilichtbühne des Schwarzwald-Städtchens zugeschickt.


    [QUELLE]

  • :grr kann man sich nix für kaufen :grr



    Hannover - Schalke 04 hat nach dem Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals zum Rückrundenstart der Bundesliga wieder einen herben Dämpfer erlitten.
    Vier Tage nach dem Erfolg beim Drittligisten Carl Zeiss Jena unterlagen die Gelsenkirchener trotz drückender Überlegenheit in der zweiten Halbzeit bei Hannover 96 0:1 (0:1) und verloren im Kampf um den erhofften Platz in der Champions League weiter an Boden.
    Hannover hält durch den Sieg derweil Kontakt zum gesicherten Tabellenmittelfeld und fuhr angesichts der verkorksten ersten Halbserie einen wichtigen Erfolg ein.
    Das Tor des Tages erzielte bereits nach acht Minuten der Ex-Schalker Sergio Pinto.

  • gestern einstimmige Meinung im Bus:


    Noch zwei Nullnummern von Gelsenkirchen und entweder Rutten oder Müller muss gehen.


    Wenn Huub Stevens dann wieder kommen würde, würde sogar ich mich freuen!!

  • Der Schalker Albert Streit heuert beim HSV an, wo er nach dem Abgang von Thiago Neves die Planstelle im offensiven Mittelfeld ausfüllen soll.


    Neandi :neandi ??? Hast Du Deine Finger bzw. Deine Keule in diesem Deal? Ist Dir der HSV zu erfolgreich und Du mußtest was unternehmen? :zwinker :lol


    Nein, ich wünsche dem Albert alles Gute in Hamburg


    Let the good times roll...

  • Nein, da habe ich gerade De Jong für 20 Mille verscherbelt :zwinker


    Der Ben Hatira ist kein Schlechter, wirst sehen, der wird Euch weiterhelfen


    Let the good times roll...