Bobby Keys RIP

  • Habe es gerade erst gelesen, kann es kaum fassen, dass Bobby nicht mehr da ist, erst mal Brown Sugar gehört, Going to a gogo. So vieles mehr, in dem er sich in die Ewigkeit gespielt hat. Noch vor wenigen Wochen durften wir Bobby in Deutschland erleben. So viele Stoneskonzerte, wo ich ihn hören durfte, das waren Dekaden. In seiner Musik wird er uns weiterleben!
    Hier ein paar Fotos von mir aus Düsseldorf:

  • Ich konnte es gar nicht glauben. Damit hatte ich nicht gerechnet.
    Ich bin traurig, aber froh über die Musik, die bleibt uns ja.
    R.I.P Bobby

    You can`t always get what you want.16.08.90 GE; 20.06.95 K; 24.06.98 D; 13.06.03 OB; 23.07.06 K; 13.08.07 D; 29.11.12 L; 06.07.13 L; 19.06.14 D; 27.09.17 BCN; 30.06.18 S

  • Über diese plötzliche Nachricht bin ich so perplex, daß ich dazu eigentlich gar nichts schreiben kann.


    Er gehörte genauso selbstverständlich wie Ian zu dem Haufen, der sich Rolling Stones nennt !


    So schnell weg - Unglaublich !

    npbanner.jpg
    » Alle Tage sind zwar gleich lang, aber unterschiedlich breit . «
    ( Wolfgang Neuss )

  • Ich bin dankbar ihn noch einmal in Berlin in Düsseldorf erlebt zu haben. RIP Bobby Keys ....

    ~ 24/7/03 Hamburg ~ 08/08/03 Hannover ~ 19/07/06 Hannover ~ 10/06/14 Berlin ~ 19/06/14 Düsseldorf ~ 16/09/17 Spielberg ~30/09/17 Amsterdam ~ 03/10/17 Kopenhagen ~ 09/10/17 Düsseldorf ~ 22/06/18 Berlin ~ :stonestongue

  • Wenn es stimmt, was ich gelesen habe, so hatte er ein Leberleiden. Das hat schon Jack Bruce und Lou Reed unter die Erde gebracht. Wer nicht spätestens ab 40 mit dem selbstzerstörerischen Rock N Roll-Lifestyle Schluss macht, der hat offenbar einfach keine höhere Lebenserwartung als mehr oder weniger 70. Oder man muss eine eiserne Konstitution haben. Wenn ich denke, was Keith seinem Körper zugemutet hat oder auch Ronnie, muss man wirklich von Glück sprechen, dass die so gut beisammen sind, wie es zumindest den Anschein hat. Der Suff hat soviele begnadete Musiker zur Strecke gebracht, Rory Gallagher, Steve Marriott, Bon Scott, undundund. Die meisten hat es ja schon in viel jüngerem Alter erwischt, Bobby wurde immerhin 70 und ist bis vor kurzer Zeit noch aktiv gewesen. Es ist ein Jammer und ich kann es immer noch gar nicht recht fassen. :( Wir werden mit dem unangenehmen Gedanken klarkommen müssen, dass in den nächsten zehn Jahren noch viele unserer musikalischen Helden diesen Weg antreten werden.

    Everybody MUST get *STONED*

  • .. ich wurde ihm 1990 von JC im Berliner Grand Hotel vorgestellt und als er meinen Namen erfuhr, stimmte er unmittelbar den Song "Corrina, Corrina" an... das war soooooo schööööön.


    Er hat mich dann an der Theke zu einem Drink eingeladen und sein faszinierender Texas Slang klingt mir heute noch in den Ohren... er musste vieles was er sagte mehrfach wiederholen... entweder war ich von seiner Stimme und dem Sound so fasziniert oder ich verstand es schlichtweg erst beim 2. Anlauf...*fg


    Aber die Krönung war, als er sich eine meiner Stones Bücher schnappte, die ich damals immer mit bei hatte und dort eine Widmung hinterließ ... er fragte aber vorher ob er sich in dem Buch auch verewigen dürfte ...und so steht da nun: "To Corrina, nice to meet you" Bobby Keys ... und darunter malte er etwas eigenartiges...Ich erkannte es auf den ersten Blick nicht und fragte was das ist... darauf er ganz "unaufgeregt" aufgeregt ..."That´s my sax... that´s what im playing in the band..." wir mussten dann alle lachen, weil auch JC erst auf den 2. Blick erkannte was er da gekritzelt hatte und er ihm entgegnete: "Bobby, bleib lieber beim Saxophon spielen..."


    Wunderbare Erinnerungen :thumbsup:

  • Gaaanz gaaaanz traurig, erschreckend wie schnell das jetzt ging.


    Natürlich muss man auch sagen, er hat diesen Lifestyle gelebt.


    Ich bekam 2006 im Stuttgarter Le Meridien noch ein Autogramm von Ihm. Werde ich nie vergessen, war einfach ein guter Typ.


    RIP Bobby


    @Dande
    Tolle Geschichte, das ist was fürs Leben

    MICK69.JPGmetallica.ico

    Sweet Cousin Cocaine, lay your cool cool hand on my head...