Posts by Randy

    Eines der besten Fensehformate das es je gab. Die Rocknächte waren Kult und wir haben auch immer bis in die Morgenstunden geschaut. R.I.P und Danke Peter Rüchel !!

    Unglaublich welche Bands sich hier die Klinke in die Hand geben und das nur innerhalb von zwei Monaten. Ich habe mal eine kleine Übersicht gemacht und dies auch nur mit den grössten Acts.


    Bands
    05. Juni: Rammstein; Stade de Suisse, Bern
    03. Juli: Muse; Hallenstadion, Zürich
    04. Juli: Kiss; Hallenstadion, Zürich
    10. Juli: Bon Jovi; Letzigrund Stadion, Zürich
    30. Juli: Pink; Letzigrund Stadion, Zürich


    Festivals:
    13. - 15. Juni: Greenfield Festival, Interlaken
    20. - 22. Juni: Rock the Ring, Hinwil bei Zürich
    27. - 30. Juni: OpenAir St. Gallen, St. Gallen
    29. Juni - 15. Juli: Montreux Jazz Festival, Montreux
    12. - 20. Juli: Moons and Stars, Locarno
    17. - 20. Juli: Gurtenfestival, Bern
    23. - 28. Juli: Paleo Festival, Nyon


    Mal schauen wer noch alles kommt..... :answer

    In Stuttgart stand ein Mann neben mir, der auf seiner Baseball-Kappe zwei kleine "Hörner" hatte. Erst dachte ich es wären so kleine Teufelhörner und die Kappe von AC/DC. Aber die war nur einfach in Schwarz und ohne Aufdruck. Bei näherem hinschauen konnte ich erkennen, dass es kleine Mikrofone waren. Und hinten aus der Kappe kamen Kabel raus, die in sein T-Shirt führten..... In der Bauchtasche hatte er ein kleines Gerät, welches ich aber nicht identifizieren konnte ;)

    Warum das letzte Konzert (dieser Tour) in Polen ? Weil der Promoter am meissten zahlt? Logistik? Bestes Hotel? ......ich kapiere es imner noch nicht...
    Egal 8) ich hoffe es wird ein gutes Konzert. Denn es wird das Letzte sein für eine unbekannte Zeitdauer. Für alle dort ein UNVERGESSLICHES Erlebnis.
    Time is on my side. On Theirs too ?

    Sommer, Sonne und die Stones, Teil 2 / Das Konzert.
    Nach den beiden Konzerten die ich 2014 und 2017 besucht hatte, waren meine Erwartungen nicht sehr hoch. Ich hatte mich auf ein etwas langweiliges Konzert mit vielen Spielfehlern eingestellt. Doch was ich / wir an dem Abend erleben durften war genau das Gegenteil. Ein Hammer-Konzert vom Opener SFM bis zum Schluss. Es war Satisfaction pur :thumbsup:
    Die Stimmung im Stadion war toll. Die Leute haben richtig gut mitgemacht du ich hatte den Eindruck, dass wirklich jeder seinen Spass hatte an diesem tollen Sommerabend. Wir standen im Innenraum in der Mitte zwischen den Lichttürmen. Sicht war gut und der Sound wirklich erste Klasse.
    Die Spielfreude und Energie, die von der Bühne und aus den Lautsprechern kam, war mit keinem der Konzerte zu vergleichen, welche ich in den letzten 10 Jahren gesehen habe. Mr.M hat in ihrem tollen Bericht mir fast aus der Seele gesprochen und so habe ich auch die einzelnen Songs erlebt. Die vier Herren hatte einen Spass auf der Bühne, den man glaub ich im ganzen Stadion spüren konnte. Ich werde nicht alle Songs durchgehen. Ich fand sie alle auf ihre Art und Weise einfach nur GUT. Auch ich gehöre zu den Miss You Liebhabern und mag das Bass Solo. Honky Tonk Woman kam super-cool rüber und Brown Sugar war sehr druckvoll. Highlight für mich war Midnight Rambler mit einem Gitarrensolo von Ronnie, so wie ich es von ihm noch nie gehört habe. Gänsehaut pur ! Mick hat Alles gegeben und ich kann es nicht glauben, dass der Mann diesen Monat 75 Jahre alt wird. Charlie ist sehr wichtig für den Groove der Band. Und letzten Samstag hat er gegrooooovt !! Auch seine sympathische Art ist einzigartig. Wenn er lacht und Freude hat, dann läuft die Band besonders gut. Und Keith… Nun ich Keith war so dermassen GUT, dass es schon fast unheimlich war. Man merkt, dass er nicht mehr trinkt und seine Finger sehen auch besser aus. Dadurch war sein Gitarrenspiel klar, kraftvoll, klangvoll, scharf, auf den Punkt und geschmackvoll. Ich weiss nicht wann ich ihn das letzte Mal so gut gesehen habe. Fehler habe ich bis auf Tumblin Dice keine gehört. Aber ich war auch zu begeistert von der ganzen Show und habe ihn einfach nur geliebt. Nicht nur ich. Auch mein Sohn, der die Stones ja das erste Mal gesehen hat war begeistert. Zusammenmit meiner Freundin haben wir die ganze Zeit eine tolle Partystimmung gehabt, getanzt, gelacht, geweint, ge-„HOO-HOOht“ und das beste Stones Konzert erlebt, was ich seit 1982 gesehen habe. Punkt!
    Mein 20. Konzert und für mich der Höhepunkt. Man soll aufhören wenn es am Schönsten ist. Darum habe ich mir selber versprochen nicht mehr hinzugehen, falls die Stones noch mal auftreten. Werde ich mein Versprechen einhalten können? Wenn das Fieber wieder kommt?...........................

    Sommer, Sonne und die Stones, Teil 1 / Der Weg.
    Ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll, weil ich immer noch so überwältigt bin von unserem Trip nach Stuttgart und dem Konzert.
    Schon seit Jahren ist es ein grosser Wunsch von mir und meinem Sohn gewesen, zusammen ein Stones Konzert zu besuchen. Das hat bis her nie geklappt. Wir sahen schon viele gute Konzerte zusammen aber bei den Stones kam immer was dazwischen. 2014 war er zum Spachaufenthalt in den USA und letztes Jahr musste er Militärdienst absolvieren. Aber diesmal, ja diesmal hat es endlich geklappt. Er, meine Freundin und ich sind also am Samstagmorgen ganz gemütlich von Basel nach Stuttgart losgedüst. Haben die schönere Route über Land genommen und die Fahrt war sehr gut. Auch in der Grossbaustelle Stuttgart haben wir uns schnell zurecht gefunden, so dass wir auch früh in dem kleinen Hotel ankamen. Dies war von Stones-Fans bevölkert. Das Wetter war wunderbar und die Stimmung auch. Bis hier hin alles super. Wir sind dann gegen kurz nach 18.00h mit der Strassenbahn Richtung Stadion gefahren. 10 Meter vor der Haltestelle an der wir aussteigen sollten kam die Durchsage, dass die Bahn nicht weiterfahren kann, weil es einen kleinen Unfall gab. Wir sassen also in dem Ding fest. Nicht nur wir, sondern auch eine ganze Schar von anderen Fans, die zum Konzert wollten. Nachdem einer dann etwas lauter geworden ist und den Fahrer bedrängt und bedroht hatte, hat der gute alte Randy die Sache selber in die Hand genommen und die Tür mit genau dieser geöffnet. O.K….nicht die feine Art aber alle waren zufrieden und alles war wieder super. Nach ca. 20min Fussweg kamen wir am Stadion an. Für mich das zweite Stones-Konzert in Stuttgart nach 2006. Wer bei dem Konzert auch dort war, kann sich bestimmt an die geile Version von „Satisfaction“ erinnern. Hier hatte Keith den Anfang vollkommen versemmelt und beim zweiten Einstieg mit einer unheimlichen Energie die berühmten Töne gespielt. Er hat sich wohl über sich selber geärgert und uns damit eine sehr schnelle, fast schon Punkige Version gegönnt, die wohl so vorher wie auch nachher nicht mehr zu hören war. Die Version, die am Abend noch folgen sollte war aber auch nicht schlecht. Doch davon später mehr. Der Einlass hat wunderbar funktioniert und wir waren pünktlich zum Beginn der Vorband The Kooks im Innenraum. Ich persönlich fand die nicht gut aber sie haben viel Applaus bekommen. So sind wir zu den Merchandise- Ständen gegangen. Leider habe ich kein Stuttgart T-Shirt mehr bekommen. Mir hat es sehr gefallen ( wohl nicht nur mir sonst wäre es ja nicht schon ausverkauft gewesen… ) aber das ist ja alles Geschmacksache. Zurück im Innenraum hörten wir dann um zehn vor Neun die berühmte Ansage: Ladies and Gentlemen…. The Rolling Stones !!!!
    Weiter geht es im zweiten Teil :thumbup: