Posts by wenzelchen

    Lt. der IORR-Homepage soll es einen ernsthaften Streit zwischen Keith Richards und Mick Taylor auf der Bühne gegeben haben. Hat jemand, der beim Konzert war etwas davon mitbekommen???

    Aus meiner Perspektive sah es genau so aus. Am Ende des Breaks standen Ronnie, Keith und Mick direkt Schulter an Schulter. Mick links (aus Sicht Bühne) und Keith in der Mitte. Genau da bremste Keith den zu fantastisch spielenden Mick ein und gab ihm deutliche Handzeichen und sagte etwas zu ihm. Anschliessend hatte Mick kein Plektrum mehr.

    So Leute - ich war auch dort. Und durfte mit der Liebe meines Lebens die Musik meines Lebens erleben.
    Vielleicht das letzte Mal ....
    Ein kurzes aber geiles Set. Ohne Balladenscheiss, einfach geradeaus und nach vorne gespielt. Nur Burden und Silver im halben Tempo. Zwar fehlte in Bitch, Rambler und All Down The Line das ganz grosse Tempo von früher, aber was soll's. Die Jungs sind 70 und dafür ist das alles sensationell.
    Zum Einklang gab es Ausschnitte aus Hyde Park 1969 auf der Leinwand und Let's Spend The Night Together vom Band. Völlig überraschend dann der Beginn mit Start Me Up.
    Erstaunlich dass Mick Taylor immer noch alle an die Wand spielt und Ronnie tatsächlich den Sound zusammenhält. Die Stimmung explodierte bei Paint It Black, da fingen dann auch die 70jährigen im Publikum an zu tanzen.
    Der Höhepunkt für mich war das Intro zu Rambler in dem die beiden Micks wirklich Musik machten, und Gitarre und Mundharmonika ein packendes Duett spielten. Es scheint die beiden haben ihren Frieden miteinander gemacht.
    Wunderbar fand ich die Schlussverbeugung mit Mick Taylor in der Mitte.


    Nicht unerwähnt bleiben sollte der Supportact von Gary Clark Jr. der an Jimi Hendrix erinnert ohne ihn zu kopieren. Ein Absolut geiler Auftritt, alleine für diesen hätte sich die Reise nach London gelohnt.
    Ach ja, Bernard Fowler habe ich etwa um 16 Uhr oder so im Publikum getroffen.


    Folgende Artikel gibt's (fast) gratis:


    Dieter Hoffmann
    - Basement News #1 - #40 komplett


    IORR
    - It's Only Rock'n Roll #34 - #58 komplett


    Axel Schumacher / Nico Zentgraf
    - "215 Licks" Dokumentation Licks-Tour 2003, No. 10 von 12
    - "Zuschuss-Konzerte" Dokumentation Tour 99
    - "We Came To Rock Deutschland Like This", BTB-Tour
    - "Das Voodoo Lounge Buch", No. 19 von 44
    - "Muchtet Ihr Mitsingen" Dokumentation VL-Tour 1995, No. 28 von 75
    - "Muchtet Ihr MItsingen" Special Edition, No. 11 von 12
    - "German Jungle" Presseberichte Tour 1990
    - "Die Stones Kommen" Das 1982er Tourbuch


    Olaf Reuthebuch
    - "No Security In The Press", No. 11 von 30
    - "Voodoo Chillen", Stoneware Publishing 008


    Olaf Böhme
    - Precious Stones #74, 75, 76, 77, 78, 79, 80, 82, 83, 87, 90


    Peter Fabianke
    - Picture Record Book, 1994, s/w, Auflage 103 Stück


    Frank Rübel
    - Fan Club Discography, 1993, No. 19 von 100


    Gibt's alles im Tausch gegen eine Vinyl-Ausgabe von WISH YOU WERE HERE, deutsche oder englische Pressung, Erst- oder Zweitpressung, in vg+/m- oder besser.
    Oder auch gegen einen Kasten Malzbier und 3 Packungen Prinzenrolle.


    Bei Interesse bitte Mail an wenzelchen@gmx.ch, keine PN.

    1. Junior Wells - Hoodoo Man Blues (1964)
    2. Rolling Stones - Rolling Stones (First Album, 1964)
    2. Elvis Presley - Elvis' Golden Records (1958 )
    3. ZZ TOP - World Wide Texas Tour (Radio Sampler, 1976)
    4. Led Zeppelin - II (1969)
    5. Queen - The Game (1980)
    6. Jimi Hendrix - Band Of Gypsys (1970)
    7. Etta James - Etta Is Betta Than Evvah (1976)
    8. Neil Young - Harvest (1972)
    9. Wagner - Tannhäuser, Georg Solti, Wiener Philharmoniker (1971)
    10. Verdi - La Traviata, Carlos Kleiber, Bayerisches Staatsorchester (1977)