Posts by Paint it Black

    Paul McCartney & George Harrison: Streit wegen "Hey Jude"


    London - Der "Beatles"-Hit "Hey Jude" wäre beinahe nie fertiggestellt worden. Das hat jetzt Paul McCartney verraten. Laut Medienberichten hatte Paul sich nämlich so mit George Harrison über das Arrangement des Songs gestritten, dass sie ihn beinahe verworfen hätten. Der Sänger sagte dazu: "Ich denke, es war so, dass ich George langsam auf die Nerven ging. Paradebeispiel ist, als wir `Hey Jude` gemacht haben. George begann, zu meinem Gesang auf der Gitarre zu spielen. Man füllte alle Lücken aus. Was sagt man da? `Äh, hör mal, Mann, hättest du was dagegen?` Man muss das diplomatisch ausdrücken. Aber man muss sagen, `Ich will das nicht im Arrangement.` Und in diesem Fall nahm er Anstoß daran."


    George Harrison ist am 29. November 2001 verstorben. Er hatte Krebs. Er spielte bei den "Beatles" die Leadgitarre

    Wimbledon


    Schüttler gewinnt Fünfsatzkrimi
    Erschienen am 03. Juli 2008
    Im Regenlotto von Wimbledon hat Tennis-Oldie Rainer Schüttler die Sensation geschafft und ist als erster Deutscher seit Michael Stich 1997 ins Halbfinale eingezogen. Nach einer Achterbahnfahrt der Gefühle und einer langen Nacht der Ungewissheit rang der 32-Jährige den zwei Jahre jüngeren Franzosen Arnaud Clement nach insgesamt 5:11 Stunden mit 6:3, 5:7, 7:6 (8:6), 6:7 (7:9), 8:6 nieder und ließ sich dabei auch von zwei weiteren Zwangspausen im verregneten London nicht aufhalten.


    Es ist der größte Erfolg des Australian-Open-Finalisten von 2003 auf dem Heiligen Rasen, der ihn zurück unter die besten 40 Tennisprofis der Welt katapultieren wird. Auch ein Preisgeld von 236.750 Euro ist ihm schon sicher. Das Viertelfinale der ältesten Spieler der diesjährigen All England Championships war am Mittwochabend vertagt worden.


    Klasse Rainer!!!!

    Trustgame


    ist nicht unbedingt die Musik nach meinem Geschmack, ist aber interessant.

    Interessant für mich weil der Sohn ( Florian Hegemann) eines Freundes in der Band Gitarrist ist.


    Hört mal rein. Gebt bei Google einfach trustgame ein.

    Paul McCartney hielt sterbendem George Harrison die Hand


    London - Paul McCartney ist George Harrison bis kurz vor seinem Tod beigestanden. Als Harrison bereits im Sterben lag, saß McCartney an seinem Bett, hielt seine Hand und die beiden erinnerten sich gemeinsam an ihre "Beatles"-Zeit. Aktuellen Medienberichten zufolge sagte der 66-Jährige dazu: "Ich habe ein paar Stunden bei ihm gesessen, als er nahe New York behandelt wurde. Es war etwa zehn Tage vor seinem Tod, soweit ich mich erinnere. Er war sehr krank. Aber es war schön, wirklich schön, und die Jahre zogen so vorüber. Es war gut, es war, als würden wir träumen."


    George Harrison ist am 29. November 2001 verstorben. Er hatte Krebs. Er spielte bei den "Beatles" die Leadgitarre..
    Viviano

    Ist doch nicht so abwegig auch mal was anders zu spielen. Ich war vor ein paar Wochen auch auf


    einer Beerdigung eines guten Bekannten, ( mein Alter Jahrgang 52 ) und er war ein Grönemeyer Fan.


    Als der Sarg aus der Friedhofskapelle getragen wurde, haben sie das Lied " Der Weg " gespielt.

    Ich kann euch sagen mir wurde ganz anders.


    Ich habe meinen Kindern und meiner Frau gasagt, solltest es mal soweit sein möchte ich, oder soll bei mir auch nicht
    so eine Rumtata Musik gespielt werden. Es sollte auch was von den Stones sein. Ich überlasse es denen was es ist.