Posts by Nankering

    Nunja das da keine Maßstäbe mehr gesetzt werden wie in den Sixties ist doch klar (das ist bei den Stones doch auch nicht viel anders) und auch wenn der Text im Grunde banal ist - mir gefällt das trotzdem irgendwie.

    Es klingt vom Sound kraftvoll und Daltrey & Townsend klingen frisch wie lange nicht, meiner Meinung nach.

    Immerhin scheint da ein komplett neues Album zu kommen, darauf warten wir bei den Stones ja nun auch schon 15 Jahre ..... also ich bin gespannt drauf.

    Klingt echt super - bin überrascht das sie sowas gutes noch rausbringen, wenn das ganze Album in dem Stil weitergeht :thumbup:

    Wenn die Stones im nächsten Jahr nicht dazwischen kommen, könnte ich mir vorstellen sie mir dann LIVE anzusehen.

    Im Frühjahr 2020 spielen sie etliche Gigs im UK da könnten ja paar Gigs auf dem Festland folgen ..... letztmailg waren sie 2016 in Germany, wird also mal wieder Zeit ;)

    Geniale Review, Nankering :thumbup:


    & tolle Fotos - vielen Dank ! ;)

    Keine Ursache, Du hattest um eine Review gebeten - dann mach ich das doch auch ;)

    Macht halt nur keinen Spaß wenn man viel schreibt und niemand reagiert, das war ja diesmal anders.


    Ja Alice ist ab der Zugabe im WM-Trikot erschienen, war ein netter Gag und zieht immer Applaus.

    Überhaupt versteht er sein Geschäft perfekt - auch wenn wohl 90 % der Show einstudiert ist und genauso überall läuft.

    Trotzdem - gerade wenn es (wie bei mir) das erste Mal Alice Cooper war, hat es irre Spaß gemacht. :thumbup:

    Die 10 % machen dann den speziellen Unterschied, in Berlin hatten wir einen Song mehr als auf allen anderen Tourorten, das war schon sehr besonders.

    Dann war es natürlich auch im FOS sicher intensiver als weit hinten im Saal.

    Wir standen übrigends genau auf der anderen Bühnenseite im FOS als im Video zu sehen ist - aber trotzdem DANKE fürs einstellen, ich bin noch nicht dazu gekommen nach Clips zu suchen. (mach ich aber noch).

    Viel Spaß allen die noch auf der Tour dabei sind wie etwa VoodooL.E. :cheers.


    Mein nächster Gig ist Anfang Oktober 50 Jahre Woodstock mit Canned Heat & Ten Years After - freu ich mich auch schon sehr drauf auch wenn sich die Besetzungen sehr "ausgedünnt" haben.

    Bei Canned Heat ist nach dem kürzlichen Tod von "The Mole" Taylor nur noch "Fito" de la Parra dabei - bei TYA immerhin noch 2 Leute mit Ric Lee & Chick Churchill vom Woodstock Gig.

    Wir waren ca. 1 Std. vor Showbeginn am Einlass der Halle (hatten ja FOS). ;)

    Für mich war die Max-Schmeling Halle Premiere. Schön gelegen im Mauerpark in Sichtweite des Fernsehturms, es tummleten sich bei dem schönen Wetter viele Leute dort auf den Wiesen zum Picknick usw. auch die Akkustik in der Halle war bestens (zumindestens von unserem Platz aus)

    Bevor wir in den FOS gingen noch kurz am Merchstand vorbei geschaut.

    Shirts, CDs, LPs....... leider keine Pins - wollte zuerst noch eine CD kaufen aber so gern mag Alice ich nun wieder auch nicht dachte ich vor dem Gig.

    Nach dem Gig war es am Stand dann zu voll - zudem war es auch ganz schön teuer, hab dann doch nix gekauft.

    (CD 25 € - signiert 45 € / LPs 40 € - signiert 60 € / signierte Fotos 20 €)

    Nachdem wir noch ein Bier mitgenommen hatten :cheers, haben wir unsere Bändchen geholt und haben einen schönen Platz 5. Reihe bekommen, zwar seitlich aber mit sehr guter Sicht.

    Die Vorband fing pünktlich um 20:00 Uhr an und rockte los wie die Feuerwehr. Der kleine dickliche Gitarist und Sänger spielte wunderbare Läufe auf der Gitarre und der Drummer prügelte förmlich auf die Felle und Becken wie einst "das Tier" in der Muppets Show. :cheese

    Während des Gigs sprangen 2 Becken aus der Halterung und eine Trommel hatte wohl die Spannung komplett verloren (zunächst wurde mehrfach gespannt dann doch komplett ausgetauscht mitten im Song). Ein irrer Drummer - ein klasse Band !

    Sie spielten 45 min. harten Rock ala Foo Fighters - mir hats gefallen und meine Frau und unsere Begleitung hatten ebenso Spaß an diesem Support.


    Umbaupause - ein Vorhang verdeckte die Sicht - ca. 21.08 Uhr ging das Licht aus und der Vorhang fiel.

    Ein Monsterschloß mit Kronleuchtern, Turm, Foltermaschinen usw. kam zum Vorschein.

    Ich will nicht zu viel verraten, aber das war schon vom feinsten.

    Bei Wikipedia kann man lesen "Die Band gilt aufgrund ihres Hangs zu schaurigen Bühnenshows als einer der Wegbereiter der heute gängigen aufwändigen Bühnenshows in der Rockmusik" - das stimmt ohne Zweifel !

    In der Folge gabs jede Menge "Special Effekts" mit Puppen, Maschinen, Konfetti usw. - klar in den 70igern schockte das noch die "braven Bürger" heute eher nicht mehr, aber Alice Cooper ist irgendwie Kult. Viele Typen um uns herum geschminkt und gestylt wie die Typen auf der Bühne - ein paar komplett abgedrehte Leute waren schon dabei - super :cool(Aber ich war im FOS nicht der einzige im Stonesshirt :nanker)

    Hit auf Hit folgte und ich merkte das ich doch nicht nur "Poison" und "Schools Out" kannte.

    Bei dem "zusätzlichen" Song "He's Back (Behind The Mask)" rasteten die Hardcore Fans völlig aus, das war ein "Bonbon" das es auf der laufenden Tour nur in Berlin gab, denn ansonsten ist die Show auf allen Gigs (außer Festivals) immer gleich in der kompletten Setlist.

    Da freut man sich als Fan sicher riesig (ähnlich wie wir bei den Stones) - aber während die Stones Songs wechseln könnten/können ist das bei den Shows von Alice Cooper schwieriger, weil die Songs in der Show ja aufeinander aufbauen. Es ist eine Geschichte die da erzählt wird, da kann man halt noch weniger variieren (ähnlich z.B. Roger Waters Konzeptshows o.ä.)

    Die Band ist auch erstklassig besetzt, speziell die junge Gitaristin und der jüngere der beiden Gitaristen bieten erstklassiges - die Gitaristin macht da sogar auch optisch noch was her :guitar

    Alice verkleidet sich mehrfach und spielt mit seinen Themen und Requisiten.

    Wie gesagt ich möchte nicht zu viel verraten wenn Ihr sie noch erleben wollt (wie z.B. VoodooL.E.)

    Wer die Spannung erhalten möchte - BITTE NICHT DIE FOTOS ANSEHEN !


    01 - Merch

    02 - Black Stone Cherry

    03 - Start

    04-17 - Alice Cooper & Band

    18 - Thanks

    19 - Yeah

    20 - Memories


     


     



       


     


     

    Danke für die Zeitungsreview, aber da stimmt (wie so oft) natürlich einiges nicht.

    Knapp 80 min. laut Zeitung - bei mir handgestoppt 96 min.

    Ich weiß schon warum ich mir lieber selbst eine Meinung bilde bzw. Konzertberichte am liebsten von Leuten lese die wirklich von Anfang bis Ende bei einem Konzert dabei waren ;)

    Ja ..... würde mich auch interessieren, ob er die Show

    heute immer noch so durchzieht ..... Nankering ? Büdde paar Bilder


    Logisch macht er das noch immer ;)

    Keine Ahnung wo der Typ die ganze Köpfe hernimmt :cheese

    Sind gerade wieder zu Hause angekommen, deshalb vertröste ich Dich/Euch mal auf morgen mit Bildern usw.

    Übrigends war die Supportband "Black Stone Cherry" auch mehr als erstklassig :thumbup:

    Ja optisch ist das alles schon supi ;)

    Allerdings mit Preisen zw. 140-170 € auch nicht gerade billig.

    Wer die SACDs schon hat und für Vinyl kein Interesse (so wie ich :cheese) der hat halt nur das Buch als "Neuheit"......

    Bei der "Satanic" VÖ gabs immerhin noch das schöne 3D Wackelbild was die VÖ auch für Nicht-Vinylfans interessant machte, aber hier bei "Let It Bleed" werde ich bei den Preisen wohl passen.

    Die erste dieser beiden Shows muß professionell aufgenommen worden sein, da 2 Songs schon auf "No Security" erschienen sind, somit dürfte es die Show vom 4. April 1998 werden auf die wir uns freuen können....oder auch nicht, je nachdem. :cheese

    Von dem 2. Konzert mit Bob Dylan am 5. April soll es keinen professionellen Mitschnitt geben, dort wäre allerdings u.a. "Sister Morphine in der Setlist......

    Überraschenderweise ist es dann doch nicht die Show vom 4. April geworden, sondern die Show vom 5. April mit "Sister Morphine" in der Setlist :!:

    "Nachteil" dieses Gigs ist das es dann nur 3 Songs gibt die sich von der Bremen VÖ unterscheiden (bei der Show vom 4.4. wären es 5 Songs gewesen).

    Ich hoffe mal das es evtl. noch Bonustracks gibt (wie z.B. bei der Bremen VÖ mit 4 Chicago Tracks) so das sich die Anzahl der unterschiedlichen Tracks zu Bremen noch erhöht.

    z.B. "You Don't Have To Mean It", "Respectable" oder "Bitch" wären noch klasse.


    Also hier die Setlist des Buenos Aires Konzertes vom 5. April 1998 (blau fett die Unterschiede zur Bremen VÖ)

    01. (I Can't Get No) Satisfaction

    02. Let's Spend The Night Together

    03. Flip The Switch

    04. Gimme Shelter

    05. Sister Morphine

    06. Its Only Rock'N'Roll (But I Like It)

    07. Saint Of Me

    08. Out Of Control

    09. Miss You

    10. Like A Rolling Stone (featuring Bob Dylan)

    11. Thief In The Night

    12. Wanna Hold You

    13. Little Queenie

    14. When The Whip Comes Down

    15. You Got Me Rocking

    16. Sympathy For The Devil

    17. Tumbling Dice

    18. Honky Tonk Women

    19. Start Me Up

    20. Jumpin' Jack Flash

    21. You Can't Always Get What You Want

    22. Brown Sugar