Posts by Mrs M

    Ghost Town von den The Specials ist ein Klassiker für sich. Ich hab gar die Maxi, liebe den Song seit Jahren. Im letzten Herbst habe ich sie live gesehen, u.a. auch Ghost Town wurde gespielt. Mick erwähnte in den 80ern in nem Interview, dass er die Specials auch hört. Es ist aber ein ganz eigener Song der Stones. Inspiriert ist es sicherlich durch das Original. Auch das Video. Damals war ja mit Ghost Town was anderes gemeint. Das waren die leeren Städte, insbesondere die Arbeiterstädte in UK, als kaum Jemand mehr Geld hatte, alles arbeitslos war, Clubs geschlossen, nix mehr los. Die Band kommt von Coventry. Ich sehe es als eine Art Huldigung der Stones für die die Specials. Es gibt eine Stelle im Song, wo es drann erinnert. Mehr aber nicht. Vielleicht hat es aftermath auch unterbewusst so gehört.

    Mein Papi war grosser Beatles Fan. Love me do hat er gekauft, als die rauskam. John war sein Idol. Bei der Beerdigung gestern hat Andrea, Pfarrerin und langjährigste Freundin von mir (40 Jahre), spontan aus dem Solo Song Jealous Guy was rezitiert. Papi liebte Musik, spielte in Bands. Er fand die Rivalität immer doof. Ich auch. Er war zufrieden, dass ich Stones Fan wurde, kam mit mir zu Konzerten, letztmals Licks Tour. Ich hör sehr regelmässig die Abby Road und das weisse Album. Von den älteren Sachen hör ich weniger, auch nicht so bei den Stones.

    Also ich bin damit nicht einverstanden. Das weisst du.


    Wie du hier über ne Freundin von mir schreibst, ist unter aller Kanone. Spreu und Weizen.. Jammerer. jetzt toppst du aber alles. Die können nicht mal antworten. Von wegen unverschämt. Frechheit !!!! Vielleicht solltest du wirklich jegliche Corona Diskussion schliessen. Jedes Forum sollte sowas verkraften. Aber man kann nicht wegen jedem bisschen alles ersticken. Irgendwie kriegt Ihr das Ding eh von selber tot hier.


    So dann wünsch ich alles Gute hier. Das geht mir zu weit

    Es scheint mir auch so, dass Menschen nen Schuldigen suchen. Der Feind ist aber dieser Virus. Keine Regierung will das machen, die eigene Wirtschaft ins Chaos stürzen. Ich weiss nicht was da Abstruses in den Köpfen vorgeht. Hier in der Schweiz wird das mE alles vom Bundesrat behutsam gemacht. Wir haben zB die Grenzen zu Italien und Frankreich noch für Pendler offen, lange Zeit blieb diese zu Italien ganz offen. Sogar die Bahn fuhr noch nach Milano. Gesperrt wurde die Grenze zu uns durch Deutschland und Österreich. Wir haben mehr Infizierte pro Kopf als Italien. Hier empfand man es wichtig, keine Ausgangssperre zu verhängen. Wir haben ein Versammlungsverbot von mehr als 5 Personen. Die Leute halten sich meist drann, sitzen aber in Gruppen auf Wiesen, jedoch mit 2 Meter Abstand. Alles ist draussen (Prachtswetter). Das ist wichtig für die Gesundheit. Ich hatte bisher 3 Tage Homeoffice, ansonsten bin 2 x am Tag mit der Strassenbahn unterwegs, ne Stunde öV also. Masken haben wir nicht für die Bevölkerung. Man verteuert die nur für das Gesundheitspersonal durch den Kauf.


    Es ist mE einfach Pech, dass unsere Generation so nen Mist erleben muss. Existenzen gehen zugrund. Es ist halt schon so, dass man den Anspruch hat, alles so zu machen wie es immer war. Das ist aber manchmal nicht möglich. Das ist seit tausenden Jahren so in der Geschichte.


    Ich sehe das so, dass unsere Regierung versucht, viele Menschen über die Zeit zu retten. Ein Wettlauf mit Corona. Man lockert hier minimer als in D und etappenweise, damit man sehen kann, was es verträgt, um ne Balance zu halten. Da man das noch nie hatte, passieren Fehler. Der Bundesrat hält alle paar Tage Pressekonferenzen. Sie gehen auf Korrekturwünsche ein, manchmal nicht. Die Schweizer sind allergisch auf Eingriffe in die persönliche Freiheit. Es wird scharf beobachtet. Im Gegenteil, ich glaube, dass sobald das vorüber sein wird, werden die Leute noch sensibler drauf achten, was da geht. Ich werd wieder bar zahlen zB. Zahle jetzt nur mit Karte zum Schutz der Kassierer. Alles so verfolgbares machen die Leute jetzt, auch die tracking app, da dürft mitgemacht werden. Aber danach dürft das alles abgelehnt werden.


    Seid froh, dass in D die Intensivstationen nicht überfüllt wurden. Bei Euch und hier bei uns konnte noch vielen Menschen aus Nachbarländern geholfen werden.

    So jetzt ist aber mal gut.


    Das Thema Corona ist bisserl wie Politik. Immer ein heisses Eisen in Foren.


    Hmmm mündige Bürger sind Menschen, die mal so oder mal so denken. Ich find es ok wenn es einem aftermath zwar stinkt, er aber für sich die passende Lösung sucht. Man ist kein "mündigerer" Mensch, wenn man schon lange damit aus dem Haus geht (klar ist es gut), schon gar nicht, da es noch nicht lange her kaum Welche gab. Hier gibts keine Pflicht, da es zu wenig gibt, weil u.a. das mündige Deutschland sogar Lieferungen in die Schweiz (aus Übersee...wohlgemerkt) in deutschen Häfen beschlagnahmt hat. Durch Intervention des Botschafters gings dann.


    Also kriegt Euch ein. Möge das Virus Euch nicht treffen.