Posts by Lisa

    Ich hab´mich auch nicht getraut, weil es ja eigentlich gegen den Politik raushalten-Grundsatz verstößt. Aber: London ist doch so tief mit den Stones und ihrer Geschichte verwurzelt und damit sicher auch für viele von uns von großem Interesse. Sitze schon seit Stunden wie gelähmt und sehe N24.
    Morgen soll oder sollte im Hyde Park Queen+Paul Rodgers spielen. Zur Zeit weiß auch in deren Stab noch keiner, was wird - lt. BrianMay.com.
    Wenn ich daran denke, wie eng es besonders in der untersten Etage der Londoner U-Bahn ist.........

    .......aber die "nassen" Konzerte sind nicht immer die Schlechtesten. War jemand zufällig 98 in Leipzig direkt vor der B-Stage? Einer der schönsten Augenblicke bei meinen Konzerten: Es regnete Bindfäden, alle waren nass, Ronnie hatte einen Wetterhut auf wie bei der Sturmfahrt der Blue Finn (weiß nicht, wie das geschrieben wird). Über oder durch diesen Hut tröpfelte das Wasser, alle waren am grinsen. Irgendwann bekam Keith ein Handtuch zugeworfen. Wir erwarteten, dass er sein nasses Gesicht trocknen würde.........................ER......wischte mit einem dynamischen Schwung seine Gitarre ab und warf das Handtuch zurück. (Erzählen wir noch heute gerne auf Parties)

    Um ca. 19.50 Uhr habe ich gestern einen Bericht des WDR gesehen mit kurzen Interviews (zwei WE WILL ROCK YOU-Typen) und Aufnahmen des sich füllenden Stadions gesehen. Da war es trocken. Geplant war zu dem Zeitpunkt, dass bei We Will Rock You/We Are The Champions das komplette Kölner Cast mit auf die Bühne geht. Ach, ich wäre so gerne dort gewesen.................

    Ja, ja, Marianne, das mit dem Loswerden kennen wir schon - von Blues z. B. - gross abmelden und schwupp, bei der ersten Gelegenheit wieder hier. Selbst von sonstwo. Sind halt alles Treff-Junkies hier. Im nächsten Urlaub werde ich auch mal probieren, ob das so ohne weiteres kabellos funktioniert.

    Heartbreaker schrieb:
    Coooool! Alle in Badelatschen (hab ich ja schon ), kurzen Shorts und Hawaihemden zum Stoneskonzert




    @ Heartbreaker: Dann wirst du aber recht weit hinten stehen, weil wir alle in unseren Turnschuhen viel schneller vorne sind .

    Richards lässt Depp zappeln
    Johnny Depp versucht immer noch, Keith Richards davon zu überzeugen, in den "Fluch der Karibik"-Fortsetzungen seinen Vater zu spielen.



    © World Entertainment News Network
    Der Filmstar hat seine Figur "Captain Jack Sparrow" an den Rolling Stones-Rocker angelehnt und ringt jetzt mit den Tourneedaten von dessen Band, um sein Idol für den zweiten und dritten Teil des Piratenabenteuers ins Boot zu holen. Depp: "Es sieht ziemlich gut aus. Ich habe mit Keith darüber gesprochen, und er war supernett und hatte große Lust. Es sieht wirklich gut aus. Wir hoffen nur, dass wir den Drehplan und die Tourdaten der Stones unter einen Hut kriegen. Und wenn wir das hinbekommen, wird ein Traum wahr - was gibt's denn Besseres, als mit Keith Richards Pirat zu spielen.


    (heute bei gmx-news nochmal deutsch)