Posts by Thumb59

    Ich fand jetzt die Stones 2014 in Düsseldorf auch nicht sooo prickelnd wie in anderen Konzerten in dem Jahr. Aber sie deswegen mit Buddy Guy zu vergleichen, den sie sehr ehren und von ihm vieles gelernt haben? Das wäre nicht ganz korrekt.
    In Milwaukee im 2015 war Buddy Guy die Vorband von den Stones und er ist genial auf der Bühne. Sein Humor zwischen den Songs, seine Leidenschaft für die Musik ist spürbar. Das Zückerchen war dann noch der Auftritt mit den Stones bei Champagne and Reefer. Und da spürte man dass Buddy Guy Keith und Ronnie zum "Spiel" antrieb.
    Vielleicht noch ein Unterschied zu den Musikern: Buddy Guy wurde immer als Musiker bewundert, die Stones wurden als Idole hochstilisiert und konnten gar nicht auf dem musikalischen Boden wie Buddy Guy bleiben. Es geht nicht darum ob das gut oder schlecht ist, es geht darum, dass es einfach anders gelaufen ist.
    Wären die Stones als "weisse" Musiker auf der Buddy Guy Schiene hängen geblieben, wären sie bereits nach 2 Jahren in der Versenkung verschwunden.
    Man muss schon sehen, dass es da doch ganz grosse Unterschiede gibt.
    Die Stones wären nie bereits gewesen solche Durststrecken zu durchstehen. Da muss man realistisch sein.
    Dafür haben Sie etwas kreiert, dass auch ausserhalb der Musik in unserer Welt noch lange Bestand haben wird.
    Sie haben Text zu den Songs geschrieben deren Inhalt, nach meiner Meinung, einen Dylan bei weitem übertreffen.
    Das wird man aber erst in 200 Jahren merken..... :thumbsup: :LQ

    Danke. Ich denke ein Film waere schoener. Vielleicht mit "fake"stories. Ist ja total in. Ich weiss nicht ob jemand den Film von Uschi Obermair noch in Erinnerung hat. Aber Ich fand den GENIAL. Vielleicht hat nicht alles gestimmt aber die Stimmung von Film und die Story waere etwas fuer die Stones. Und bei den Doubles die fuer Mick und Keith spielten fand Ich grossartig. Ich weiss Ich bin win Träumer...... :rolleyes:

    Das ist nicht soo ganz neu . Es gab schon ein Theaterstück über die Stones. Da gab es noch den "Melody Maker" den ich abonniert hatte. Das muss so um die Zeit 1979 gewesen sein. Ich glaube es war für 3 Wochen angesetzt und spielte in einem Theatre in Camden. Über den Orr bin ich mir nicht mehr sicher.

    Ich muss mich sehr täuschen, aber ich kann mich nur an sehr wenige Gastauftritte von Musikern bei den Stones auf dem Kontinent erinnern. Da war was in Rom im 2014 und sonst kann ich mich nur an Mick Taylor von 2012-2014 erinnern.
    OK es war da noch Rock me Baby mit Angus Young und.... im 2007.
    Special Guests sind schon eher eine Sache in den USA oder London. Schlicht hat man dort auch mehr Musikerfreunde und Bekannte. Im 2013 fand ich das toll mit den vielen verschiedenen Gastmusikern in den USA und im 2015 in Milwaukee mit Buddy Guy. Aber es muss nicht sein und es ist um so schöner wenn es eine Überraschung ist.


    Ich dachte eigentlich schon, dass im 2014 die Tina in Zürich auf die Bühne kommen würde, aber war halt nichts.....

    Das wäre eine Sensation. Es ist auch so das Led Zeppelin nach wie vor höher gehandelt werde als die Stones. Allerdings finde ich die Stimme von Robert Plant nicht mehr all zu berauschend. Da hat Mick bisher längeres Durchhaltevermögen.