Posts by Neandi

    Ich war ja gestern seit längerer Zeit mal wieder beim Stammtisch und fand es einfach Klasse euch mal wieder live zu sehen . Dank Teufelchenu und ihrem schicken Flitzer :thumbup: war das hin und wegkommen auch kein Problem für mich , Dankeschön dafür Ursula :fine .

    Bundesliga - Schalke bejubelt Comeback-Sieg


    Mit der rabenschwarzen Serie von 16 Spielen ohne Sieg verliert der 1. FC Kaiserslautern im Abstiegskampf den Boden unter den Füßen. Der Tabellenletzte der Bundesliga hat nach der 1:4 (1:2)-Niederlage gegen den FC Schalke 04 schon fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.


    Vor 49 780 Zuschauern im ausverkauften Fritz-Walter-Stadion gingen die Pfälzer durch Rodnei (3. Minute) früh in Führung. Lewis Holtby (39.) und Klaas-Jan Huntelaar (45.) drehten die Partie aber noch vor der Pause. Raúl (51.) und Farfán (81.) erhöhten auf 4:1.


    Die Lehren:


    Der FCK kam gut in die Partie und traf nach 300 torlosen Minuten endlich wieder ins Tor. Den Schwung aus diesem Treffer konnten die Lauterer aber nicht lange halten und mussten sich der geballten Offensivpower der Gäste ergeben. So steht am Ende wieder eine Niederlage auf dem Papier und Kaiserslautern wartet seit 16 Spielen in der Liga auf einen Sieg. Marco Kurz steht nach dieser enttäuschenden Vorstellung seiner Mannschaft mehr denn je unter Druck und muss um seinen Job fürchten.


    Was für Berlin gegen die Bayern galt, gilt aber auch für den FCK gegen Schalke: Gegen die Topteams der Liga sind Punkte ein Zubrot, wichtig sind sie aber gegen die direkten Konkurrenten. Da kann Kaiserslautern am kommenden Wochenende einen Big Point landen: Dann steht das Kellerduell gegen Freiburg für die "Roten Teufel" auf dem Programm.


    Schalke ist dagegen klar auf Champions-League-Kurs. Nach dem Europa-League-Spiel am Donnerstag hatten die Knappen zunächst schwere Knochen, kamen am Ende der ersten Hälfte aber auf Touren. Belastung vom Spiel gegen Enschede war nicht zu erkennen und die Knappen ließen Kaiserslautern teilweise keine Luft zum Atmen. Schalke empfängt nächsten Samstag Bayer Leverkusen zum Spitzenspiel, mit einem Sieg könnte der vierte Tabellenplatz endgültig abgesichert werden.


    Die Stimmen:


    Marco Kurz (Trainer 1. FC Kaiserslautern): "Eigentlich kann es durch das frühe Tor nicht besser für uns laufen. Aber dann haben wir den Glauben verloren und die Gegentore fahrlässig eingeleitet. Das war heute unter dem Strich viel zu wenig. Wir waren nicht gut genug."


    Christian Tiffert (1. FC Kaiserslautern): "Das ist ein bitterer Moment für uns. Wir liegen erneut am Boden, müssen jetzt aber wieder aufstehen. Noch sind wir nicht abgestiegen. Heute waren wir vor allem zu schlecht in den Zweikämpfen und haben uns zu leicht ausspielen lassen."


    Jermaine Jones (Schalke 04): "Wir haben nach dem Rückschlag nicht aufgegeben und nach vorne gespielt. Jetzt haben wir einen großen Schritt nach vorne gemacht. Wir wollen nächste Saison Champions League spielen und müssen nächste Woche Leverkusen schlagen."


    Lewis Holtby (Schalke 04): "Das war ein Kraftakt heute auf dem hitzigen Betzenberg. Wir haben viel Teamgeist gezeigt und ein starkes Spiel gemacht."


    Die Höhepunkte:


    3. TOOOR für Kaiserslautern! Rodnei erlöst den FCK nach 300 Bundesligaminuten ohne Treffer. Tiffert schlägt einen Freistoß von rechts hoch an den zweiten Pfosten. Dort ist keiner bei Rodnei, der gegen die Laufrichtung von Hildebrand aus drei Metern einköpft.


    24. Starker Angriff von S04: Raul ist auf rechts durch und flankt mit scharf an den zweiten Pfosten. Huntelaar kommt angerauscht und köpft aus vollem Lauf gegen die Laufrichtung von Sippel wenige Zentimeter am Tor vorbei. Glück für den FCK!


    39. TOOOR für Schalke! Holtby erzielt den verdienten Ausgleich. Hunterlaar legt 18 Meter vor dem Tor quer auf Holtby. Der zieht knallhart ab und drischt den Ball in den Winkel. Sippel fliegt zwar schön, hat aber nicht den Hauch einer Chance, das Geschoss abzuwehren. Schönes Tor.


    43. Freistoß für Schalke: Farfan hebt den Ball aus 20 Metern über die Mauer. Sippel kratzt die Kugel mit einer schönen Flugeinlage aus dem Eck.


    45. TOOOR für Schalke! Der "Hunter" schießt Schalke in Führung. Fuchs erkämpft sich den Ball von Sahan an der Mittellinie und sprintet nach vorne. Der Österreicher legt ab auf Huntelaar. Der "Hunter" lässt Abel aussteigen und schießt aus zehn Metern flach ein - 2:1.


    51. TOOOR für Schalke! Raul erzielt das nächste Traumtor auf dem Betzenberg. Draxler dribbelt sich durch den FCK-Strafraum und wird nicht angegriffen. Dann legt er zurück auf Farfan, der Ball auf Raul weiterleitet. Der Spanier nimmt den Ball volley und drischt ihn aus 20 Metern in den Winkel. Keine Chance für Sippel - 3:1.


    81. TOOOR für Schalke! Farfan erzielt das 4:1. Kaiserslautern hat einen Eckball und wird dann im eigenen Stadion ausgekontert. Jessen sieht sich plötzlich drei Gegenspielern gegenüber. Holtby läuft in den Strafraum und legt allein vor Sippel quer auf Farfan, der aus fünf Metern nur noch einzuschieben braucht.


    Der Kracher: Schalker Torfabrik


    Zwar stockte die Offensivmaschinerie in den ersten 30 Minuten, doch dann lief der Schalker Angriff heiß. Raúl, Huntelaar & Co. ließen die Gegenspieler laufen und spielten ein sehenswertes Tor nach dem anderen heraus. Wann immer die Schalker wollten, erhöhten sie das Tempo und stellten die Defensive des FCK vor beinahe unlösbare Probleme.


    :banana :ultimate


    Quelle : Yahoo.de