Posts by SabineF

    Ds Arschgewackel von Sasha Allen hat mir gefallen ( klar, bin ein Mann) allerdings kam das von Lisa ja auch immer.


    Ich glaube, da hast Du mich missverstanden, LQ. Gegen Arschgewackel habe ich überhaupt nichts (hey, ich bin eine Frau...). Nur wenn die ganze Performance darauf reduziert wird und nichts anderes stimmt, ist es ewas wenig... Das eben auf diesen Film bezogen.
    Ich hätte mir eben eine würdigere Nachfolgerin für Lisa gewünscht. Da ist es mir auch egal, ob Allen sich während der nächsten Konzerten noch steigern wird. Bei Denson gehe ich ja auch davon aus, dass er sein Instrument beherrscht, wenn er zum ersten Mal mit den Stones auf der Bühne steht....


    Aber es ist halt Ansichts- bzw. Geschmackssache - wie bei vielen anderen Dingen auch.

    Was war denn außer dem Gig selbst noch zu sehen???


    Außer ein paar typischen, baufälligen Häusern und Kubanern in typischen Lebenssituationen (Zigarre rauchend oder auf der Straße tanzend), eigentlich nicht viel. Das Hauptaugenmerk lag auf dem Gig. Naja, ist ja auch ok, darum gehts ja.


    Den Film fand ich sehr gut. Wie schon erwähnt, wie die Jungs über den jeweils anderen geredet haben, war schön und irgendwie rührend...


    Man konnte merken, dass dieses Konzert für die Stones schon etwas Besonderes war. Schließlich kamen da eine Menge von Menschen an, deren Reaktion sie nicht vorhersehen konnten. Ich könnte mir vorstellen, dass die Mehrzahl der Zuschauer die Songs nur teilweise oder überhaupt nicht kannten und natürlich auch nie ein Konzert der Stones live gesehen hatten. Anders eben als die Konzerte in Europa, in den USA etc. , wo die Fans hinterherreisen und die ganze Choreographie der Band und der Fans sich ständig wiederholt.


    Und ich war eben gespannt, ob man vielleicht im Film von den Reaktionen des einheimischen Publikums auch etwas mitbekommt. Das konnte man in einigen Film-Sequenzen schon, finde ich. Vor allem dann, wenn die Kubaner eher miteinander zur Musik tanzten, statt auf die Bühne zu schauen. Man merkte eben, dass die Kubaner einfach die Musik lieben. Da ging es nicht um den Personenkult der Stones, sondern um ihre Musik und ums gemeinsame Feiern. Lustig auch, wie Mick die Menge immer wieder zum Mitsingen einzelner Parts aufforderte, wie bei Brown Sugar oder Sympathy. Irgendwie erfrischend das Alles.


    Es gab nur eines im Film, das mir nicht gefallen hat: Die Lisa-Nachfolgerin (den Namen will ich mir gar nicht erst merken). Keinerlei Ausstrahlung, eine krächzende Stimme, kein Rhythmusgefühl (Arschgewackel reicht da eben nicht...) - nur eben jung...

    Ich fand und finde Uschi O. immer noch toll, nicht nur ihr Aussehen, sondern auch ihre Lebenseinstellung. Sie hat immer ihr Ding gemacht gemacht , egal was andere von ihr dachten. Ich mag sie.
    Happy Birthday, Uschi :thumbup:

    Die Jogginghose für Mädels kannt ich noch nicht.


    Die Jogginghose habe ich; allerdings für 20 Euro. Sie sitzt super und ist innen etwas gefüttert...also mehr für kältere Tage. Deshalb freue ich mich schon auf den kühlen Herbst (wenn er denn mal kommt... ;) )