From far east to down under ... Jagger Solo-Tour Australien & Japan 1988

  • Ich habe schon vor ein paar Wochen ein paar Konzerte der damaligen Tour als Live-Mitschnitt gefunden.

    Und sehe/höre mir die Videos beinahe täglich an.

    Ich finde, da sind einige Songs wirklich sehr gut live gespielt.

    Was wohl an der Qualität der damals zusammengestellten Band liegt.

    Und Bernard Fowler ist auch mit dabei. Lisa ebenso.

    Joe Satriani, etc.



    Zu dieser Tour habe ich zudem einige sehr interessante Statements gefunden.

    Aber dazu später mal mehr. ;)

  • Dachte vorhin (also zumindest vom Thread-Titel her gesehen ) :

    Nanu ?

    Mick macht 'ne neue Solo-Tour mitten in der Pandemie ..... ?

    Zuzutrauen wär's ihm ja ^^


    Würde vielleicht Sinn machen, oben im Titel noch

    das Jahr mit einzufügen, racoony. ;)

    npbanner.jpg
    » Alle Tage sind zwar gleich lang, aber unterschiedlich breit . «
    ( Wolfgang Neuss )

  • racoony

    Changed the title of the thread from “From far east to down under ... Jagger Solo-Tour Australien & Japan” to “From far east to down under ... Jagger Solo-Tour Australien & Japan 1988”.
  • Okay, okay, sorry. Schon passiert, MO. :)

    Ich hatte 2 CD's vor doch so einigen Jahren geschenkt bekommen.

    Visualisiert ist das dann schon wieder anders.

    Dieser Kanal von Glimmer Stone hat einige tolle Sachen.

    Ich habe mir schon gedacht, dass dies nicht alle so gut finden werden.

    Aber da hier alles doch sehr ruhig war, habe ich das Posting mal gewagt.

    Und auch mit Anderen in meinem Umfeld darüber diskutiert.

    Warum die Tour? Schon komisch die Songs ohne die Stones zu hören.

    Und sowas halt. Auch halt noch darüber gelesen.

    Einige sehr interessante Aussagen zu dem Thema.

  • Mein Posting sollte keine Belehrung sein - bitte nicht falsch verstehen !

    Ich hätte das natürlich selbst korrigieren können ..... aber das

    wäre nicht Sinn der Sache gewesen.


    Ich finde das Thema sehr interessant - bitte weitermachen :)

    ..... und ja, das stimmt natürlich auch - gerade ist es etwas sehr ruhig.


    Der YT-Channel von GlimmerStone ist 'ne wahre Schatzkiste, gell !?

    Schwerpunkt bei ihm sind die 80er ..... gibt aber auch neuere Sachen.


    Zu den Solo - Scheiben / Touren von Mick/Keith etc. im allgemeinen :


    Ich war damals in den 80ern so richtig sauer auf Herrn Jagger

    wegen diesen Sachen.

    Hab die Scheiben nur mit spitzen Fingern angefasst beim Platten-Dealer !

    Nicht weil ich sie schlecht fand ..... ich hab' sie mir gar nicht erst angehört :D

    Wegen diesem Ego-Trip wären die Stones beinahe ..... na, Du weisst ja ;)


    Dabei sind seine Solo - Songs gar nicht mal so schlecht - manche wirklich gut !

    Aber das ist meine Meinung aus heutiger Sichtweise.

    Es ist ja nochmal gut gegangen mit den Herren Jagger / Richards :)


    Begeistert hat mich DAMALS nur die Sache, die er mit Bowie

    gemacht hat (also musikalisch) .....

    " Dancing in the Street" - fand ich HAMMER !



    Also, bei Mick & Keith's - Solo Stücken geht es mir im allgemeinen

    wahrscheinlich wie vielen anderen auch:


    Gutes, teilweise sehr gutes Material - ABER man wartet immer irgendwie

    darauf, dass der Gegenpart endlich einsetzt :)

    Soll heissen > Bei Mick warte ich vergeblich auf Keith's Gitarrenriff

    und bei Keith darauf, das Mick endlich zu singen anfängt ^^


    Geht mir aber auch bei anderen Solo-Scheiben so ..... z.B. von

    Ex-Beatles-Membern.

    Irgendwie fehlt da was unbedingt dazugehörendes ..... ;)

    npbanner.jpg
    » Alle Tage sind zwar gleich lang, aber unterschiedlich breit . «
    ( Wolfgang Neuss )

  • Ich habe ein älteres Interview mit Simon Phillips, dem Drummer der Tour, gelesen.

    Er war damals so richtig sauer, dass Mick trotz des großen Erfolgs der Tour, nicht weitergemacht hat.

    Und ... er hat gemutmaßt, dass Mick bewußt diese Länder ausgewählt hat.

    Um schönes Wetter zu machen, weil die Stones wegen Keith's Drogengeschichten dorthin nicht touren konnten.

    Er hat also quasi in den Raum gestellt, dass dies alles nur Mittel zum Zweck war.

    Um den Weg für die Stones wieder zu ebnen. Ob das so war, weiß ich natürlich nicht.

    Aber, vielleicht sollte man Mick nicht nur das Schlechteste unterstellen.

    Immerhin kam dann wenig später eine dicke Stones Tour ... ;)

  • A

    Oh das ist eine ziemlich gewagte These.:think

    Ich möchte Mick wahrlich nicht das schlechteste unterstellen, aber das er durch die Solotour 88 den Fortbestand der Stones fördern/beleben wollte........wäre dann ja fast komplett schief gegangen.;)

    Ich vermute eher das es der Reiz des neuen für Mick war der ihn auf Tour getrieben hat. Neue Sounds, neue Leute in der Band, er als klarer Leader der nicht auf Stonesbandmember und Stonessounds Rücksicht nehmen musste. Das muss doch künstlerrisch sehr reizvoll gewesen sein für ihn.


    Mein Standpunkt ist ähnlich dem von MO, damals waren die Songs und das spielen von Stonestracks auf der Solotour für mich ein "No Go".:LQ

    Im Rückblick betrachtet war die Tour qualitativ aber wirklich gut umgesetzt und evtl. war die Solotour 88 so quasi eine Art Generalprobe für die wirklich tolle Steel Wheels/Urban Jungle Tour und somit durch den Erfolg der Tour eine Art "Neuanfang" zum Fortbestand der Stones bis heute.:)

    Ob das aber von Mick wirklich 1988 so geplant war wage ich mal zu bezweifeln.:fine

    STONES FOREVER nankering_hsv_avatar.pngNankering


    B 13/08/90 - B 17/08/95 - HH 30/08/98 - HH 24/07/03 - HH 15/08/07 - Hyde Park 06/07/13 - Pinkpop 07/06/14 - B 10/06/14 - HH 09/09/17 - Amsterdam 30/09/17 - Stockholm 12/10/17 - Edinburgh 09/06/18 - B 22/06/18

  • Ich denke, das ist wie so oft im Leben ... hinterher ist man immer schlauer.

    Allerdings muß ich auch sagen, dass Keith verdammt zu oft durch sehr persönlich verletzende Aussagen auch nicht gerade zum Weiterbestand der Stones beigetragen hat.

    Seine diversen Verhaftungen waren auch eine enorme Belastung für die Band für viele Jahre.

    Dass Mick recht ego-lastig ist, geschenkt. Nur ist Keith das eben auch.

    Nur wird darüber nicht so oft geredet/geschrieben.

    Dass Mick Spaß bei der Tour hatte, insbesondere mit Tina an seiner Seite, merkt man.

    Allerdings traue ich Mick da schon auch ein gewisses Kalkül zu.

    Es hat sich ja bislang noch nie einer beschwert, wenn seine Denk-/Verhandlungsstrategie den Kollegen heftig viel Kohl beschert hat.

    Und zwar immer und immer wieder.


    Ich fand es auch sehr befremdlich die Stones-Songs zu hören.

    Total merkwürdig fühlte sich das an.

    Aus heutiger Sicht vielleicht ein Reinigungsprozeß.

    Oder wie es irgendwer damals formuliert hat mit der Geliebten, die aber die Ehefrau niemals ersetzen kann.

    Mußten sie vielleicht durch, um zu wissen, was denn wichtig ist.

    Es ist aber dennoch auch Teil der Geschichte der Band.

  • Allerdings muß ich auch sagen, dass Keith verdammt zu oft durch sehr persönlich verletzende Aussagen auch nicht gerade zum Weiterbestand der Stones beigetragen hat.

    Seine diversen Verhaftungen waren auch eine enorme Belastung für die Band für viele Jahre.

    Das stimmt natürlich auch - komplette Zustimmung racoony:thumbup:

    Keith war ziemlich oft komplett neben der Spur ohne sich drum zu scheren was mit der Band und deren Verpflichtungen passiert.

    Das ständige Übernehmen von Verantwortung von Mick in allen schwierigen Phasen, war ein sehr wichtiger Faktor für den Fortbestand der Band.

    Das kann man ihm gar nicht hoch genug anrechnen:!:

    STONES FOREVER nankering_hsv_avatar.pngNankering


    B 13/08/90 - B 17/08/95 - HH 30/08/98 - HH 24/07/03 - HH 15/08/07 - Hyde Park 06/07/13 - Pinkpop 07/06/14 - B 10/06/14 - HH 09/09/17 - Amsterdam 30/09/17 - Stockholm 12/10/17 - Edinburgh 09/06/18 - B 22/06/18